Rangordnung bei Katzen - kann man sie noch ändern?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Danip,

ich kann dich sehr gut verstehen, bei uns ist es im Grunde das Gleiche. Also sie sind nicht so extrem unverschämt und an sein Essen gehen sie auch nicht (bzw. nicht mehr als sie an meines gehen würden, wenn ich den Raum verlasse würden sie auch von meinem Teller klaun, aber wenn wir am Tisch sitzen gehen sie nicht auf sein Essen los...) Gut kann auch daran liegen dass mein Freund Vegetarier ist, aber gerade meine Katzendame frisst auch gerne Reis, Erbsen aus der Dose oder ein Stückchen Käse.

Erst vor ein paar Tagen hat sie meinen Freund beim Schmusen mal wieder richtig doll gebissen. Sie lagen zusammen auf dem Bett, sie hat geschnurrt und sich auf den Rücken gerollt, alles friedlich und idyllisch. es gab auch kein lautes Geräusch wovon sie hätte erschrecken können oder so, aber sie hat ihn irgendwann einfach so in die Augenbraue gebissen. Und nicht nur ganz sachte (gibt's ja auch, den sog. "Liebesbiss") Naja.

Bei uns hat sich in der Rangordnung bisher nicht wirklich was geändert. Ich versuche auch immer rauszufinden, woran das denn nur liegen mag. Füttern tun wir beide, derjenige der später aus dem Haus geht gibt den Katzen das Futter. Somit kann es (zumindest bei uns) daran nicht liegen. Wenn bei euch Du die "Futterquelle" bist, könntet ihr ja mal versuchen dass ne Zeitlang nur er füttert und beobachten, ob es dann anders wird.

Was ich mir vorstellen könnte, ist bei uns die Sache mit der Konsequenz / Disziplin. Wenn die Katzen früher mal bei mir versucht haben zu beißen oder so, habe ich sie angepustet / laut "nein" gesagt und bin dann erstmal weg gegangen und hab die Katze ein paar Minuten ignoriert. Mein Freund ist da halt recht gutmütig und verzeiht ihnen das schneller. Vielleicht ist das bei euch ja auch so? Ich bin bei uns auch vorwiegend diejenige, die andere Regeln aufstellt. Ich mag es nicht wenn der Kater auf den Balkontisch geht und sich mit den Vorderbeinen auf den Blumenkasten stellt. Der Balkon ist zwar mit Katzennetz gesichert, aber er soll es trotzdem nicht machen. Mein Freund scheucht den Kater immer nur runter. Das hat aber keine Wirkung, 2 Min später macht er es wieder wenn er sich beobachtet fühlt. Ich greife, wenn er nach dem 1. Mal nicht hört, zur Spritzpistole und "dusche" ihn mal ab wenn er's wieder macht. Vielleicht haben die Katzen deshalb einfach mehr Respekt vor mir? Ich mein ich misshandle sie auch nicht um gottes willen ich hoffe dass das jetzt nicht so rüber kam! Aber ich lasse ihnen einfach nicht alles durchgehen und sie wissen, dass ein "Regelverstoß" bei mir Konsequenzen hat...

Überleg' einfach mal, ob das vllt bei euch ähnlich ist?

Und kennen die Katzen euch beide von Anfang an? Oder waren es früher nur deine Katzen und du hast dann erst deinen Freund kennen gelernt? Ich denke das macht auch noch was aus... meine Miezen kennen meinen Freund zwar von Anfang an, wir haben sie zusammen abgeholt und so, aber das erste Jahr haben wir noch nicht zusammen gewohnt und er kam halt quasi immer nur "zu Besuch". Vielleicht liegt es auch daran.

Wir ziehen (HOFFENTLICH) demnächst irgendwann in eine größere Wohnung. Vielleicht gibt es ja dann nochmal die Chance die Rangordnung zu ändern wenn wir alle gleichzeitig ins neue Zuhause ziehen... aber ich denke eben dass es auch viel mit seiner Reaktion auf die Katzen zu tun hat und wenn er da nicht Disziplinierter ran geht und sie 30 Sek nach einer Beißattacke wieder streichelt und beschmust, wird sich das wohl auch nicht ändern...

Vielleicht kannst Du ja ein paar Parallelen entdecken und so herausfinden, woran es liegen könnte und was dagegen unternehmen.
Wenn Du den "Schlüssel zum Boss-Sein" herausgefunden hast, BITTE sag mir bescheid ;-))

LG! Maddi

Da gibt es tatsächlich sehr viele Parallelen! :-)

Wir füttern sie auch abwechselnd. Er tatsächlich sogar öfter als ich.

Ich glaube, es hängt auch ein bisschen damit zusammen, dass ich auf Schutz und auf Soziales achte. Also wenn die sich erschrecken versuche ich immer mit fester Stimme etwas zu ihnen zu sagen, ohne sie dabei zu bedauern. Damit sie nicht in ihrer Angst bestärkt werden. Außerdem gibt's bei mir mehr Kuschelstunden.

0

*g du bist irgendwie süß. ja klar, katzen haben eine art rangordnung, die ist aber nicht so streng wie bei hunden.. man kann sich quasi auf augenhöhe begegnen und sie kann nach zeit und ort wechseln. es ist mehr ne art soziale ordnung als ne strenge hirarchie. und so viele rechte und privilegien wie bei hunden bekommt der "katzenchef" nicht.

das was du beschreibst hat nix mit rangordnung zu tun sondern mit konsequenz. sie wissen dass du es nciht durchgehen lässt. sie wissen auch dass dein freund das mehr lax sieht. und bei den meisten katzen hat sich das mit den regeln sobald mensch nicht mehr in der wohnung ist. sie machen das nicht wegen den regeln sondern ihrem menschen zuliebe. weil sie wissen dass der das so will-aber wenn mensch nicht da ist, wo ist dann der witz dabei sich an die regeln zu halten?

Naja, ich meinte auch keine strenge Hierarchie. Aber ich wußte auch nicht, wie ich es sonst in ein paar Worten beschreiben sollte :-)

aber wenn mensch nicht da ist, wo ist dann der witz dabei sich an die regeln zu halten?

Ich glaube, ich will gar nicht wissen, was die in meiner Abwesenheit treiben. Kaum ist das Frauchen aus dem Haus, tanzen die Katzen auf dem Tisch, oder so ähnlich

0

Du kannst da gar nichts machen. Es hört sich auch eher an, als würdest du von Hunden schreiben, von wegen Rangordnung. Katzen sind immer nur so gut erzogen wie sie grad möchten. Dein Essen ist auch weg, wenn du nicht hinguckst, ganz sicher. Ebenso würden sie dich kratzen und beißen, wenn sie das für nötig hielten. Also, wenn sie ihn nicht grad anfallen, ist doch alles gut.

Nee, an mein Essen gehen sie nicht. Auch nicht, wenn ich es mal ein paar Minuten unbeaufsichtig lasse.

Und klar, wenn ich sie richtig dolle ärgere schlagen sie auch nach mir, aber immer ohne Krallen. Und wenn ich "nein" sage hören sie sofort auf.

Der Freund wird manchmal schon angegriffen, wenn es sie streicheln möchte. Aber nur manchmal. Dabei kennen die sich auch schon 5 Jahre

0
@Danip2212

Die Sache mit dem Essen kann ich so nicht glauben. Aber ich bin natürlich auch nicht dabei, wie sie vor dem Teller sitzen und tatsächlich nicht drangehen.

Klar warnen sie erstmal ohne Krallen, sicher kriegt auch dein Freund nicht sofort eins mit Krallen übergezogen. Er darf sie streicheln, er macht es nur nicht so wie du. Vielleicht nähert er sich falsch an. Körpersprache ist wichtig. Mein Kater muss nur vermuten, man könnte ihm gleich an den Bauch gehen, dann haut er zu. Ich weiß, wie ich es anstelle, dass diese Vermutung gar nicht erst bei ihm aufkommt. So wird das auch bei euch sein. Dir vertrauen die Katzen, ihm nicht. Aber das ist ok, du bist ihr Mensch.

0
@Socat5

Naja, dass hängt vermutlich auch damit zusammen, dass sie mir hinterherlaufen, wenn ich den Raum verlasse. Gleichzeitig bei mir sein und Essen klauen geht eben nicht :-)

0

Katzen Heißhunger

Laso nicht das ihr denkt ich hab auf katzen heiß Hunger nein eine unserer Miezen könnte den ganzen Tag nur fressen die gute hat kein sättigungs gefühl und scheucht die andere dann auch immer von ihren essen weg nun ist sie noch nicht einmal kastriert und viele nehmen ja noch mal gut zu danach nun meine frage kann ich es in irgendeiner art erreichen das sie wieder mal satt ist und auch mal was liegen lässt anstatt alles immer nur runter zu schlingen?

...zur Frage

Katzen mögen sich immer noch nicht (mehr) Dringend RAT?

Hallo nochmal,

ich hatte vor einiger Zeit schon eine Frage bezüglich der Rangordnung gestellt. Nun hat sich die Situation VÖLLIG geändert:

(Katzen, Geschwister, weibl., kastriert, Freigänger, 10 Monate alt). Die, die die ganze Zeit "der Boss" war ist letzte Woche für 5 Tage verschwunden. Rießen Suchaktion, Flyer, öffentliche Medien und wir haben sie GOTT SEI DANK wieder gefunden. Sie kam ziemlich abgemagert und zerrupft nach Hause zurück. Seitdem ist die, die eigentlich eher zurückhaltend war und rangniedriger ein richtiges Monster zu ihr :-(. Wir hatten das Gefühl dass sie ihre Schwester schon gesucht hat, als sie weg war. Sie ist immer schreiend durch Haus und Garten gerannt... aber seitdem sie wieder da ist, faucht sie sie nur an und ist wirklich richtig richtig böse. Ich darf nicht einmal beide gleichzeitig streicheln, sonst gibts direkt Zoff. Ich weiß, dass das an den Gerüchen usw liegen kann... aber sie ist doch jetzt schon wieder 4 Tage da und ihre Schwester hat in der Zeit, in der sie nicht da war unfassbar gelitten.. das hat man gemerkt. Ich verstehe die Welt nicht mehr, weshalb sie jetzt aber so böse zu ihr ist, statt froh zu sein dass sie wieder da ist. Da die beiden sich vorher schon nicht mehr so gut verstanden haben, habe ich Angst, dass das wirklich zu einem Problem werden könnte.... (was wirklich schade ist, denn ich kenne die beiden ab Tag 1 ihres Lebens und sie waren IMMER zusammen als Babys (4er Wurf)),Deshalb haben wir uns auch dazu entschieden die beiden zu nehmen... was auch bis vor kurzem NIE ein Problem war.

...zur Frage

Zwei Katzen - ein Napf?

Hallo,

Vor ein paar Monaten ist zu dem Kater, der schon seit ein paar Jahren bei uns lebt, ein weiterer hinzugekommen. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass für beide Katzen jeweils ein Napf da sein sollte, aber muss das so sein? Meistens fülle ich nämlich einfach nur einen Napf auf (beziehungsweise zwei, wenn man das Trockenfutter mit dazu rechnet). Ist bei Hauskatzen das Rudelverhalten mit Rangordnung immer noch so ausgeprägt? Denn wenn ja, soll natürlich der Ältere der Ranghöhere sein. Das heißt, er sollte bei einem einzigen Napf auch zuerst fressen (klappt soweit ich das mitbekomme auch ganz gut). Ist das denn überhaupt ein wirksames Mittel, um die Rangordnung festzulegen?

Was meint ihr dazu? Sollen beide Kater einen eigenen Napf bekommen?

Liebe Grüße :)

...zur Frage

Katze scharrt neben Napf - wieso?

Also es war nicht das "Treteln" - Milchtritt was die Katze da gemacht hat.

Sie hat aus ihrem Napf gefressen, war fertig und hat am Boden "gekratzt" ( ähnlich wie sie in ihrem Katzenklo scharrt- also kein Treteln..) aber nur mit einem Pfötchen, also nicht so als wolle sie wirklich buddeln.

Machen eure Katzen das auch nach dem Essen? Oder hatte es damit nichts zu tun. Habe das heute zum ersten mal bei ihr beobachtet.

Danke schonmal

...zur Frage

Mein Pferd tritt und greift die anderen Pferde an. was kann ich tun?

Mein Pferd (eine 5 j. Stute, ungf. 164 cm groß) greift täglich die anderen Pferde in der kleinherde an. Sie steht in einem offenstall zusammen mit dem Pferd meiner Mutter und und mit dem Pferd meiner Schwester ( beides wallache, der eine ein 19 j. Kaltblut und der andere ein 14 j. Haflinger die schon über 10 Jahre bei uns sind). Schon immer war der kleine Haflinger meiner Schwester der Chef in der Herde und somit der Rang höchste. Doch seit Mai diesem Jahres lädt alles anders. Denn seit dem haben wir eine (meine) Stute gekauft und dazu gestellt. Erst war alles in Ordnung und der Hafi und meine Stute haben sich nur dann etwas getreten und gebissen wenn der hafi an sie wollte. Doch mittlerweile ist es massiv schlimmer. Meine Stute attackiert richtig den Haflinger und nutzt jede Situation aus um ihn fertig zumachen... es ist auch schon so krass das der Haflinger Solbads meine Stute im Umkreis von 5 Metern Panik schiebt und nur weg will. Ich habe ihn so noch nie gesehen und das getrete ist absolut nicht mehr harmlos. Und wir alle sind ratlos🤭 jetzt ist die Frage: trennen so das die Stute alleine steht? Da die anderen beiden wie Brüder sind und sich über alles lieben. Oder alles noch so lassen? Allerdings müssen sie zusammen im Stall stehen aber meine Stute schmeißt sofort mit den Hufen. Wenn trennen muss sie alleine stehen da wir nur 3 Pferde besitzen und komplett alleine und privat stehen. Eure Hilfe wissen wir zu schätzen und ich bedanke mich jetzt schon einmal bei denen die helfen wollen🤗

...zur Frage
NEU
Mehr Fragen zu Erziehung und Verhalten im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?