RAM=RAM?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Eigentlich steht in der Manual des Mainboards (oder im Internet) welchen RAM genau das Mainboard unterstützt.

Schau beim Kauf darauf das dein PC auch 8 GB RAM unterstütz z.B. bei Windows 7 Home Premium 32-Bit kannst du nur 4 GB nehmen. Auch dein Mainboard muss diesen Arbeitsspeicher unterstützen also das der RAM drauf gesteckt werden kann.

Nein, es gibt auch eine Taktung, die von Ram zu Ram-Riegel unterschiedlich ist.

Und natürlich gibt es verschiedene Arten von RAM.

genau, es gibt viele verschiedene.
1. ddr1, ddr2 oder ddr3 ... demnächst auch ddr4 (verschiedene generationen, nicht kompatibel!)
2. dimm oder so-dimm (letzteres für notebooks
3. größe der speicherriegel: es gibt welche mit 1gb, 2gb, 4gb, ....
4. es gibt einzelne riegel, dual-kits, quad-kits, .... in den meisten fällen ist dual-kit die richtige wahl
5. ram-takt - der speicher taktet mit 133, 1600, 2133, ... mhz. davon abhängig sind
6. die timings - cl7, cl8, ... cl11 ... idR: je kleiner, desto besser .... aber das ist etwas komplizierter...

insgesamt gibts beim ram viiiele variationen. welchen du brauchst, findest du heraus, wenn du uns deine restlichen komponenten nennst.

Die Steckplätze müssen zu den RAM-Bausteinen passen. Am besten googlest du z. B. mit den Angaben des Laptop/PC z. B. nach "ACER 1234 Laptop RAM-Speicher"...

Nein. Kläre, welche in den Computer passen (Anzahl der PINs) und die Kompatibilität:

Da die Entwicklung im Bereich der Computerelektronik rasant fortschreitet, existieren bereits die verschiedensten Typen. Im folgendem werden einige Speicherbausteine aufgezählt:

  • RAM - Random Access Memory

  • SRAM - Static Random Access Memory

  • DRAM - Dynamic Random Access Memory

  • SDRAM - Synchronous Dynamic Random Access Memory

  • DDR-SDRAM - Double Data Rate Synchronous Dynamic Random Access Memory

  • DDR2-SDRAM - Double Data Rate 2 Synchronous Dynamic Random Access Mememory

  • FRAM - Fast Random Access Memory

  • FPM RAM - Fast Page Mode Random Access Memory

  • EDO RAM - Extended Data Out Random Access Memory

  • MRAM - Magneto-Resitive Random Access Memory

  • RDRAM - Rambus Direct Random Access Memory

  • XRDRAM - Extended Rambus Direct Random Access Memory

Quelle: its05.de

Bedienungsanleitung vom Mainboard!

Was möchtest Du wissen?