Rammeln nach der Kastration....

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo YTKlara,

das Rammeln des Feriengastes hat nichts mit Fortpflanzungstrieb zu tun, sondern mit Revierverhalten und Rangordnung. Kaninchen, die sich nicht kennen, kämpfen, rammeln, jagen sich, um klar zu machen, wer am geeignetsten ist, das Rudel zu führen. Sie haben eine sehr strenge Rangordnung. Dazu kommt, dass dein Rammler in dem Feriengast einen Eindringling in sein Revier sieht. Das alles bedeutet enormen Stress für alle Beteiligten. Deshalb kann man nicht einfach einen Gast für kurze Zeit zu den eigenen Kaninchen setzen. Wenn neues Kaninchen, dann für immer, oder halt gar nicht.

Ich würden den beiden diesen Stress nicht antun. Es können behandlungsbedürftige Wunden entstehen, wenn zwei Rammler miteinander kämpfen, und das alles für einen kurzen Aufenthalt als Gast? Am besten wäre es, den Gast in einem anderen Zimmer unterzubringen. Kein Sicht- und Riechkontakt, komplett getrennt von deinem (deinen?) Kaninchen. Kaninchen, die sich sehen/riechen, werden sehr nervös, weil sie eben die Rangordnung klären wollen. Oder vielmehr "müssen", es ist ein äußerst starker Instinkt.

Hier mal ein Link zu dem Thema, wie man Kaninchen am besten zusammenführt. Wenn man das liest, wird schnell klar, wieso man so eine "Vergesellschaftung" nur macht, wenn die Tiere dann auch auf Dauer zusammen bleiben sollen. Bis sie sich verstehen würden (wenn überhaupt, bei zwei Rammlern ist das oft nie das Fall), wäre der Urlaub schon vorbei. Ich hab in einem deiner Kommentare etwas von einer Lilly gelesen, ich nehme an, du hast Rammler und Häsin getrennt wegen der Kastrationsfrist? Dann müssen die beiden danach genauso vergesellschaftet werden, wie in dem Link beschrieben wird. Auch die beiden müssen nach der wochenlangen Trennung wieder die Rangordnung klären. Es ist wichtig, dabei die "Kaninchenregeln" zu kennen und sich danach zu richten bei der Zusammenführung. Hier also der Link:

http://www.diebrain.de/k-vergesellschaftung.html

Überhaupt ist die ganze Seite sehr empfehlenswert.

LG von Ninken

Ach ja, das war ja was mit Nachwuchs … Egal, nach einer wochenlangen Trennung kämpfen Kaninchen wieder neu um die Rangordnung, also neu vergesellschaften wie bei diebrain beschrieben.

Eine Frage noch: Ist der Gastrammler eigentlich kastriert? Wenn nicht, wäre die Situation noch gefährlicher. Ein nicht kastrierter Rammler verhält sich immer besonders aggressiv gegenüber anderen Rammlern, das ist absolut natürlich und hat nichts mit seinem Charakter zu tun, sondern ganz einfach nur mit den natürlichen Instinkten dieser Tiere.

0

Hey YTKlara,

dieses Rammelverhalten nicht gleich immer etwas mit der Paarung zu tun. Rammeln ist oft ein Zeichen der Dominanz, damit will das ranghöchste Tier das andere unterwerfen. Oftmals sieht man dies bei der Vergesellschaftung, also beim ersten Treffen. Meist gibt es da auch noch Rangeleien die dann so zu sehen sind dass der berammelte wegrennt und der Rammelnde es jagt. Erst wenn das rangniedrigste Kaninchen nachgibt, sich hinlegt und den Dominanten rammeln lässt ist die Rangfolge eindeutig.

Lg, HasenMama87

Boah,das werde ich aber nicht zulassen...Mein armer Schnuffel ist jünger und kleiner als der Lutz(Kampfhase)..Ich lass den doch hier nicht unterbuttern..Der ist eh schon traurig,dass er nicht bei Lilly sein darf...

0

Das Verhalten ändert sich nicht, nur kann kein Nachwuchs mehr entstehen.

Phe,na ein Glück macht meiner das nicht,und den Feriengast bin ich in 3Wochen wieder los....Das ist ein richtiger unsozialer Kampfhase...

0
@YTKlara

Hey YTKlara,

dir ist schon klar das man Kaninchen wenigstens zu zweit hält? Oder hat dein Tier einen dauerhaften Partner, also ein Weibchen ist da von Vorteil.

0
@HasenMama87

Ja,hat er ja,aber er muß einen oder zwei Tage vor der Kastration rübergemacht sein...Nu hab ich am 29.9.,5HasiBabys bekommen,und die sind im anderen Raum mit Muddern...

0

Wie jetzt ? Zwei rosarote Männchen aus der Westerwelle-Fraktion ? Hast du übrigens schon den Vaterschaftstest gemacht ?

Nee....Ich will erst noch abwarten,nach wem sie kommen..;-))

0

Es wird immer nur das Können entfernt. Das Wollen finden sie nicht.

Sehr schön gesagt. D.H. Ich habe erst aus den Antworten entnommen, daß es sich nicht etwa um den Sohn oder Mann der Fragestellerin handelt.

0
@RealSausi

Boah,krass....Mein Sohn oder Mann rammelt den assozialen Feriengast Lutz....G e i l!!!Aber unter Themen hab ich Hase geschrieben...

0
@YTKlara

Sorry, den Hasen im Thema habe ich glatt übersehen. Es war von mir aber nicht ehrabschneidend gemeint. Schließlich lassen sich auch Männer (Homo Sapiens) kastrieren ( ich krieg da immer so ein Ziehem im Schritt, wenn ich daran denke).

0

Das Verhalten ändert sich nicht. Meiner ist schon seit mehreren Jahren kastriert und besteigt meine Häsin immer noch...

Ich fürchte ganz legt sich das nicht. Mal ehrlich, ich hatte mal zwei Mädels (!) die haben sich auch manchmal berammelt. Frag mich bloß nicht, warum. Es waren eindeutig Mädchen.

Ich weiß,mein Mädchen hat ihn auch immer berammelt...Mein armer Schnuffel....

0

Ich kann dir sagen, warum :-) Weil Rammeln nicht immer mit Fortpflanzung zu tun hat. Rammeln gehört zur Klärung der Rangordnung, und da rammelt dann jeder jeden, und auch nicht nur von hinten, sondern auch von vorne. Weil´s wie gesagt nicht um Fortpflanzung geht, sondern darum, wer das Rudel führen soll. Ist die Sache geklärt (durch jagen, beißen, rammeln …), lässt der/die Rangniedrigere das Rammeln über sich ergehen, ein deutliches und wichtiges Zeichen der Anerkennung der Rangfolge.

LG von NInken

0

Was möchtest Du wissen?