Ramipril vorbestellen oder in der Apotheke hinterlegen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn die Erkrankung bei deinem Hausarzt bekannt ist, sollte es kein Problem sein, wenn du vorab in der Praxis anrufst und darum  bittest, dass dir ein Rezept ausgestellt wird. Da kann man auch gleich nachfragen, ob es ggf. jemand anderes (Angehöriger) für dich holen kann.

Ich mache das auch immer so.

Dafür muss man echt nicht ne Stunde im Wartezimmer sitzen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grüß dich!

Das ist natürlich bitter, aber ich fürchte, dass du selbst zum Arzt gehen musst. Vorausgesetzt, du möchtest das Medikament auf legale Weise erwerben. Das Bequatschen oder Bestechen funktioniert bei den gut bezahlten Angestellten leider überhaupt nicht und die Apotheke will selbstverständlich keine Lizenz verlieren.

Es gibt aber auch einfachere Wege, als den Apothekern eine Waffe auf die Brust zu setzen. Du kannst bei online-Apotheken ein Rezept bekommen, wenn sie diesen Service anbieten: https://www.121doc.com/de/
Und dank Versand wird dein Medikament noch schneller bei dir zuhause sein, als du.

Mehr Zeit sparen kannst du wohl nicht.
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kannst Du einen Freund mit DEINER Karte zu DEINEM Arzt schicken und das Rezept entweder mitnehmen oder an eine Apotheke Deiner Wahl faxen lassen. Das mache ICH oft so.

Die Apotheke selber wird sich wohl auf nichts einlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?