Ramadan und abnehmen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo! Es geht nur was auf Dauer ist und das trifft auf Ramadan nicht zu. 

Eine Ernährungsumstellung macht nur Sinn, wenn sie dauerhaft angelegt ist, sonst fehlt die Nachhaltigkeit.

 Temporäre Veränderungen führen über Jo-Jo nachhaltig zu mehr Gewicht. Was immer man macht - es muss automatisiert werden können. Für immer und Ramadan ist nicht für immer. 

Einen dauerhaften Erfolg hast Du nur mit dem richtigen und auch effektiv gemachten Sport bei wenn dann nachhaltig umgestellter Ernährung.

Ich wünsche Dir alles Gute.




















Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab 2 bekannte die beide regelmäßig ramadan machen wenn er ansteht. Die eine hat neben her fussball gespielt, man muss jedoch bedenken du darfst an ramadan von sonnenaufgang bis Sonnenuntergang nichts zu dir nehmen, also auch nichts trinken. Sie musste zum arzt und ramadan abbrechen weil sie immer mehr an Gewicht verloren hatte. Wenn du den ganzen tag ueber nichts isst, hast du abends kurz ein starkes hungergefuehl aber viele berichten das sie nicht wie ein Ochse reinhauen koennen. Also nimmst du ab. Bei meiner anderen bekannten war es genauso sie hat während des ramadans abgenommen, ihre zwei Schwestern jedoch nicht. Sozusagen hast du eine 50:50 chance. Jo-jo Effekt tritt dann auf wenn du nach ramadan wieder uebermaessig viel zu dir nimmst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du abends reinhaust, wie Du schreibst, nimmst Du wahrscheinlich nichts ab. Das wurde hier auch schon in den anderen Antworten gut dargestellt, inklusive dem Jo-Jo-Effekt.

Aber überlege mal diese Art von Ernährung vom gesundheitlichen Aspekte her: Den Tag über nichts zu essen ist kein Problem für den Körper, aber nichts zu trinken, ist absolut ungesund. Der Körper dehydriert, d.h. ist unterversorgt mit Flüssigkeit, Kopfschmerzen, Kreislaufstörungen und einiges mehr sind die Folgen.

Dann  sich abends vollzubauen, ist genauso ungesund. Für den Körper ist es viel mühsamer das Essen nachts zu verdauen, auch das ist eine körperliche Belastung. Und dabei willst Du tagsüber noch 2 Stunden Sport machen? Lass es.

Ernähre Dich lieber tagsüber normal, ab 17 Uhr keine Kohlenhydrate mehr, lass die Süßigkeiten, Chips und Cola und ähnliches weg. Wenn Du dann noch etwas Sport machst, wirst Du abnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Abends / Nachts reinhaust wie ein Ochse, so wie es momentan die Moslems zu Ramadan machen, um über den Tag zu kommen, wirst du eher zunehmen als abnehmen. Der Körper ist Abends aus biologischer Sicht im Ruhemodus, die überschüssigen Kohlenhydrate (Energie) die man da einnimmt werden daher in Fett umgewandelt. Ramadan ist nix zu abnehmen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Joa, wenn man fastet nimmt man auch einiges ab, sofern man Abends nicht so übertreibt. Ich habe bereits 1 Kilo abgenommen, meine Freundin 5. Natürlich machen wir das eher aus religiösen Gründen, aber abnehmen ist auch nicht schlecht. Viel Glück💞

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man am Abend in etwa die gleiche Menge isst, wie man das sonst am tag verteilt essen würde, nimmt man nicht ab, mit Sport dazu, auch nicht unbedingt, außer du würdest viel Sport machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du nimmst ab, wenn du mehr verbrauchst, als zu dir nimmst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nächtliches Essen macht dick.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?