Ramadan erst mit 18 anfangen

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

man soll schon früher anfangen,So ab 12 Jahren,allerdings fängt man dann langsam damit an indem man erst nur einen 1/2 Tag fastet,dann 1 Tag ,dann 1 Tag Pause usw.Oft wird den jungen Muslimen aber auch erlaubt,zwischendurch mal etwas Wasser zu trinken.Mit 18 sollte man dann aber soweit sein,das man durchgehend fasten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Islam ist keine Religionsgemeinschaft, in der einheitliche Regeln herrschen. In der Sunna wird sehr viel Wert gelegt auf die eigene Einschätzung, was Immame sagen sind lediglich Empfehlungen, die man selbst mit Gott abmachen soll. In der Schia sieht es ein wenig anders aus, aber auch da gibt es Ausnahmen für den Ramadan - Wachstumsphase ist eine davon. Es ist deine Entscheidung, egal welcher Richtung des Islam du dich zugehörig fühlst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 7-10Jahren ist es eine Empfehlung sich laaangsam daran zu gewöhnen mit 12 sollte man daran gewöhnt sein und wenn man gewöhnt ist zu fasten auch zu fasten aber das 100%ige MUSS ist sobald man in der pubertät ist. Wenn man nicht Fasten kann z. B. durch Krankheitsfall oder wenn man wie schon erwähnt Tabletten zu sich nehmen muss die man NICHT absetzten darf oder sollte, muss man als ersatz zB Geld spenden oder jemanden der gefastet hat Essen machen und zB zu dir Einladen 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich kenne den Koran nicht, da ich Katholike bin. Aber wenn er Dir ab einem gewissen Alter vorgibt zu fasten, mache es auch wenn Du möchtest. Du solltest allerdings nicht fasten, wenn Du krank bist, Schwanger oder sonst irgendwelche gesundheitlichen Probleme hast. Wenn Du zu Deinem Glauben stehst, ist es auch ok, wenn Du fastest. Ob es jetzt gesund ist oder nicht, sei dahingestellt, denn wie lange gibt es den Ramadan schon? Wenn es schädlich wäre, hatte man schon lange damit aufgehört.

Nur das trinken von Wasser sollte erlaubt sein, da der Ramadan im Sommer ist und Flüssigkeit für den Körper wichtig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von salonike
27.06.2014, 22:35

Harald2000

Kinder, Kranke etc. brauchen nicht. Abgesehen davon ist es sowieso gesundheitsschädlich und das nachträgliche Fressen nach Sonnenuntergang stört den Nachtschlaf und führt zur Verfettung.

Der Katholische Glauben schreibt ja auch eine Fastenzeit von Aschermittwoch bis Ostern vor, nur hält das heute so gut wie niemand mehr ein. Und nach dieser Fastenzeit war da nicht auch immer ein Fressen?

0
Kommentar von chiquita97
28.06.2014, 12:26

Leute, bitte wenn ihr schon nicht wirklich etwas über den Islam wisst oder einfach eure Meinung zum Thema äußern wollt um Muslime zu verunsichern dann lasst es. Möge Allah euch rechtleiten. Amin.

0

Man sollte schon mit 12 Jahren anfangen zu fasten .jedoch sollte der fall sein das du wegen Krankheitlichen gründen nicht fasten kannst solltest du es lieber sein lassen da bist du dann auch entschuldigt .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jdisjdbd
27.06.2014, 22:27

Ist das denn ein krankheitlicher Grund? Also das ganze mit wachstum etc.

0
Kommentar von hildegart12345
27.06.2014, 22:32

Wachstum ist keine Krankheit, krankeit sind in de fall Eisenmangel oder wenn du zu dir Medikamente einnehmen muss . Usw .das gehört zum leben jeder wächst mein kleiner Bruder ist 12 Jahre alt und er hat angefangen mit 11 zu fasten und Elhamdürullah im geht es gut . Also wenn ich du wäre würde ich fasten ,ich weiss in deinem alter ist es schwer zu fasten ,es ist nicht einfach aber mit Allahs Hilfe wirst du es schon schaffen .

0

Obwohl der Islam keine einheitlichen Regeln hat, gilt wohl mehrheitlich, dass man ab der Geschlechtsreife bzw. Pubertät mit dem Fasten beginnen soll.

Wie du richtig erwähnst, gibt es aber Ausnahmebestimmungen, welche das Aussetzen des Fastens, beispielsweise bei Krankheit und in der extremen Wachstumsphase erlauben. - Den Rest musst du mit dir und Allah ausmachen.

Sei dir allerdings sicher, wenn Allah ein guter Gott ist, dann wird er dir eventuelle Regelfehler, aus falschem Verständnis heraus, großzügig vergeben und mehr Wert auf dein Gesamtverhalten im Leben legen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dir ist ein verkürztes Fasten erlaubt, z.B. 2-3 Tage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ramadan ist kein Fasten. Tags nichts essen und nachts umso mehr, weil es eine Gruppe so vorschreibt, ist geistig und körperlich ungesund. Es ist eben ein Denken und Leben auf dem Stand des 7. Jahrhunderts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kinder, Kranke etc. brauchen nicht. Abgesehen davon ist es sowieso gesundheitsschädlich und das nachträgliche Fressen nach Sonnenuntergang stört den Nachtschlaf und führt zur Verfettung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hildegart12345
27.06.2014, 22:36

Tut mir leid aber gesundheitsschädlich ist es nicht also mir geht es sehr gut ich hatte noch nie eine dringliche Krankheit das ich zum Krankenhaus musste . Und Verfettung ?? Ist ja witzig wieso hab ich dann letztes Jahr 10 kg abgenommen ? :)

0

Du solltest damit anfangen wenn du in der pubertät bist ( und dannach au). Wenn fasten ungesund wäre , würden es dann die propheten tun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darf ich fragen wieso du Ramadan machen willst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jdisjdbd
27.06.2014, 22:12

Naja, es kann sein, dass ich muslime bin und es kann sein dass Ramadan eine der fünf Säulen des islams ist und es kannbsein dass es deswegen wichtig ist für ein moslem...

0
Kommentar von Maleeya
27.06.2014, 22:13

Hm, wieso sollten den deine Eltern was dagegen haben wenn ihr Muslime seit?

0
Kommentar von hildegart12345
27.06.2014, 22:19

Ich kann dir auch erklären weshalb Muslimen fasten . Weil wir Allah somit unseren leben bedanken möchte für jeden Atemzug die wir leben , es ist ja nicht viel verlangt 1 Monat lang zu fasten, :) und noch ein Grund ist es um zu wissen wie sich die armen Leute fühlen ,die garkein essen haben. jedoch haben wir den Vorteil das wenn es dunkel wird das wir dann anfangen können zu essen .

0
Kommentar von hildegart12345
27.06.2014, 22:21

Wenn ich du wäre würde ich fasten deine Eltern werden nicht mit dir kommen wenn du gestorben bist .

0
Kommentar von Maleeya
27.06.2014, 22:21

Ok, Danke!

0
Kommentar von chiquita97
28.06.2014, 12:29

Fasten ist Pflicht für jeden Muslim genau so wie das Beten oder zB die Pilgerfahrt nach Mekka.😊 Ich liebe die Fastenzeit❤︝

0

Was möchtest Du wissen?