Ram lässt sich nicht richtig konfigurieren bzw. wie lässt er sich konfigurieren?

5 Antworten

Hallo rs1303 hab eine Lösung für dich und zwar war das Problem auch bei mir gewesen 

Lösung: Im Mainboard Menü die erweiterten Einstellungen öffnen--> mit den Pfeiltasten Ai-Tweaker anwählen--> dann mit den Pfeiltasten nach unten bis du auf Speicherfrequenz kommst--> dann F5 taste auf deiner Tastatur drücken mit "Ja" bestätigen--> danach F10 zum speichern der Einstellungen--> Mainboard Menü mit erweiterten Einstellungen öffnen --> wieder Ai-Tweak--> dann runter auf Speicherfrequenz--> und dann kannst du dort 1600Mhz auswählen--> und natürlich speicher mit F10 nicht vergessen

Habe das gleiche Prob gehabt hab dann einfach die Einstellungen durch probieren zurück gesetzt und dann konnte ich das auch auswählen  hab das gleiche Mainboard wie du also wenn du es so machst wie ich sollte das funktionieren

danke hab ich kurz vorher auch geschafft!

0

Welches Mainboard hast du denn, und ist schon das aktuellste BIOS drauf ? (Wieviel MHZ kann das Mainboard technisch?)

(In der Regel musst du den RAM nicht selbst einstellen. Das sollte das Mainboard alles automatisch machen, evtl. mal das neueste BIOS flashen.)

Du hast in einem älteren Beitrag geschrieben das dir der Computer langsam vorkommt. An der Taktung des RAMs liegt das aber nicht, denn der RAM-Takt lässt sich nur bei Benchmarks bemerken. Das heißt beim spielen/arbeiten mit dem Computer merkst du nicht ob der RAM auf 1000MHZ oder 1600MHz läuft. Das sind Milli/Nanosekunden Unterschied. Daran kann es nicht liegen.

Da würde ich dann eher auf die Festplatte tippen. (Vielleicht hast du da was besonders langsames gekauft!?)


Wenn aber da 1600 mhz steht kann das gut sein das sie gerade auf 1333 mhz laufen da sich das Bios den stabilsten Wert nimmt. War bei mir auch so.

1
@Smoke123

ok. Du meinst die 1439 oder 1720 oder? Wie kann ich das "normalisieren"? Oder wo sehe ich ob der "Baseclock" (auch wieder so n Begriff, bei dem ich nicht weiß was er bedeutet) verändert wurde bzw. wie setzte ich ihn wieder zurück?

 

0
@rs1303

Normal ist eine Baseclock von 100 MHz.

Ob man diese bei deinem Mainboard ändern kann, weiß ich nicht. Es ist nur eine Vermutung woran es liegen könnte da ich das letztens erst bei meinem System beobachtet habe.

1

Mein Mainboard: Asus M5A97 LE Rev 2.0 AMD 970 So.AM3+ Dual Channel DDR3 ATX Retail 

Wo erkenne ich ob die neueste Version des UEFI drauf ist? Ich habe ehrlich gesagt n bisschen schiss das zu updaten, da da anscheinend sehr schnell was kaputt geht und dann das Mainboard zerschießt :(. 

Nein es unterstützt DDR3-Ram bis 2133MHz, daran kann es nicht liegen. 

In meinem Fall stellt es den Ram Takt aber leider nicht richtig ein. 

Ok aber an was könnte es dann liegen? 

Meine Festplatte: 1000GB Seagate Desktop HDD ST1000DM003 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s

Ich glaube nicht, dass die sooooo langsam ist. In meinem alten fertig gekauften PC haben die bestimmt nichts besseres verbaut, im Gegenteil. Oder ist das möglich?








0
@rs1303

Vor einem UEFI Update brauchst du keine Angst haben.

1

Die vorgegebenen DDR3 Frequenzwerte sind nicht normal, das wären z.B. 1066, 1333, 1600.... diese Werte verändern sich, wenn man den bclk Takt verändert, welcher bei AMD aktuell soweit ich weiß 200mhz betragen sollte. Allerdings müsste sich dann auch die Frequenz des Prozessors verändern, da sich der Prozessortakt aus dem bclk Takt und dem Multiplikator ergibt. Diese Timings kann man auf jeden Fall einstellen, versuch die einfach auf die sonst üblichen Werte zu verändern. Allerdings kann es sein, dass dein Pc nicht mehr startet wenn du was falsch einstellst. Allerdings könnte man das Bios durch einen Jumper aufm Mainboard wieder zurücksetzen.

also der Ram läuft jetzt auf 1600MHz aber soll ich bei den komischen Werten (Latenzen?) die 9 9 9 24 eingeben? Was kann dann passieren oder geht dann was kaputt? Und was ist ein Jumper? Ach und nebenbei, man kann ja im UEFI einstellen, dass der Prozessor mit oc laufen soll, das hab ich jetzt gemacht. Ist das in Ordnung oder muss man da was beachten? Kann man das auch im Betrieb einstellen oder aktivieren?

0
@rs1303

An den Latenzen würd ich nichts ändern, das bringt kein Vorteil, am besten die Originalen Werte benutzen. Auf jedem Mainboard gibs es 3 Pins wovon 2 mit einem Jumper (Brücke) verbunden sind. Und diese Pins sind zum zurücksetzten des Bios zuständig. Man muss die Brücke umstecken, ein paar sek warten, dann wieder zurückstecken. Wenn du den automatischen OC Modus im Hauptmenü deines Uefis einstellst muss man nichts beachten da solche Modi selbstständig arbeiten (müssen)-

1

Gibt es einen großen Unterschied zwischen DDR3-1600 und DDR3-2133?

Ich würde gerne wissen ob es zwischen RAM mit der Geschwindigkeit 1600 Mhz und RAM mit der Geschwindigkeit 2133 Mhz einen großen (also merklichen) Unterschied gibt. Dazu sollte man wissen, dass ich eine APU von AMD habe, welche ihren Grafikspeicher ebenfalls aus dem RAM des Systems zieht. Dabei sollte schnellerer RAM natürlich auch Auswirkungen auf die Grafikperformance haben, um die es mir eigentlich auch geht. Das ich dafür den RAM im Dual-Channel betrieb nehmen muss ist mir schon klar (steigert ja ebenfalls die Geschwindigkeit).

Vielen Dank für die Antworten!!!

...zur Frage

Auf welchem Mainboard (Sockel 1151) kann ich DDR3 Ram verbauen?

...zur Frage

DRAM Frequency 668.7 statt 1866 Mhz?

Hallo gutefrage.net-Community,

laut CPU-Z habe ich eine DRAM Frequency von 668.7 Mhz wobei ich DDR3 mit 1866 im System stecken habe?

System:

MB: ASUS P8Z68-V LX, RAM: 2x 4Gb Corsair Vengeance 1866 Mhz

Jetzt meine Frage: Muss das so sein oder erkennt mein MB den Ram einfach nicht richtig?

CPU-Z Screenshots:

http://imgur.com/a/9uB8T

Mit freundlichen Grüßen

Lenni

...zur Frage

Müssen alle Komponenten von meinem Computer von der gleichen Firma sein?

Guten Tag, ich habe da mal eine Frage. Ich möchte meinen normalen Computer zu einem Gaming PC umbauen und wollte mal fragen ob alle Komponenten die ich dafür brauche (Mainboard, CPU, Grafikkarte, RAM) der gleichen Firma sein müssen. Alle Komponenten sind von den Firmen MSI, Asus und AMD. Ich freue mich über eure Antworten!

...zur Frage

Gaming PC Beanstandungen?

Hallo Community! Ich möchte diese Woche, im Hinblick auf den Black Friday meinen PC aufrüsten. Mein Gehäuse (be Quiet! Silent Base 800), 6 installierte Lüfter, Festplatte (1TB SSHD), Netzteil (600W) und das Laufwerk möchte ich behalten. Neu sollen also sein: Prozessor, Mainboard, Grafikkarte, Arbeitsspeicher und ein CPU-Kühler. Mein Budget liegt bei Knapp 800 bis 1000 Euro. Ich habe hier bei Mindfactory eine Konstellation erstellt und würde gerne Verbesserungsmöglichkeiten hören. Der PC ist auf Gaming ausgelegt, sollte Games in höchster Auflösung wie auch 60 FPS darstellen. Auch an Arma 3 sollte er nicht scheitern. Ich danke euch im Voraus! LG Louis

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/d6f8ed2211027c952dc4d8fb15e8d3bff6716bcbfab7e34b65d

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?