Ralschule -> Gymnasium: direkter Einstieg in Q11 oder Einführungsklasse?

8 Antworten

Ich würde dir zur Einführungsklasse raten. Zwar magst du jetzt in der Realschule gut sein, aber der Stoff dort ist um einiges weniger als am Gymnasium und auch leichter, da so gut wie keine Transferaufgaben.

Ich habe im Schuljahr 2010/2011 die Einführungsklasse besucht und bereue es kein bisschen.:) Das Jahr ist nicht verloren.:)

Selbst in der Einfühungsklasse kommen Themen vor, die erweitert und vertieft werden. Ich bin selbst in einer Einführungsklasse, wo ein paar Gymnasiasten dabei sind, die selbst sagen, dass vieles noch neu für sie war/ist. Wenn du Q11 machst, kann es sehr leicht passieren, dass du mit deinen Noten erheblich absinkst. Es wäre also sicherer, in die Einführungsklasse zu gehen anstatt in die Q11.

liebe Grüße, Amy

Du wirst auf jeden Fall die 10. auf dem Gmnasium wiederholen müssen. Ist in der Regel so üblich. Jedoch empfehle ich dir so und so die Einführungsklasse zu wiederholen. Es wird verdammt schwer kann ich dir nur sagen, besonders in Mathe.

Von Realschule (Bayern) auf Gymnasium (Bayern) wecheln ohne zu wiederholen?

Hallo, ist es möglich nach abschluss der 10. Klasse auf der Realschule aufs Gymnasium zu welcheln ohne wiederholen zu müssen. Also das man dann dirket in die Q11 einsteigt?

...zur Frage

Kann ich mich in eine Einführungsklasse (Gymnasium) einschreiben?

Also hallo erstmal =)

Ich bin in der 7. Klasse (an einem Gymnasium) schon zwei mal durchgefallen (Latein) und musste auf eine Realschule wechseln.

Hier bin ich nun kurz vor meiner mittleren Reife (Beste Noten in der Jahrgangsstufe) und möchte gerne (durch die Einführungsklasse und darauffolgend 11. und 12. Klasse) mein allgemeines Abitur machen.

Meine Frage ist nun ob ich mich trotz meines zweimaligen Durchfallen in die Einführungsklasse an einem Gymnasium in Bayern einschreiben kann.

Mit freundlichen Grüßen,

Lutz

...zur Frage

Holbein-Gymnasium Augsburg: max. Schüleranzahl für Einführungsklasse

Hallo zusammen!

In ca. einer Woche komme ich in die 10. Klasse einer Realschule, ich möchte mich dieses Jahr besonders reinhängen, da ich nach meinem Abschluss, auf ein Gymnasium gehen möchte!^^ Dort werde ich eine sogenannte "Einführungsklasse" besuchen, in der ich die 10. Klasse Gymnasium mache und danach ganz normal die 11. & 12. Klasse.

Meine Frage: Gibt es eine max. Schülerzahl für eine Einführungsklasse? Und wenn ja, was passiert, wenn sich zuviele Schüler bewerden, gibt es dann noch eine 2. Einführungsklasse oder müssen diese Schüler sich gleich eine andere Schule suchen?

Danke im Vorraus! LG ColorfulSmartie

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?