"Rain God" auf Deutsch?

4 Antworten

Generell ist im deutschen Sprachraum Petrus für das Wetter verantwortlich. ;-)

"Im Volksglauben jedoch wird der Apostel Petrus als verantwortlich für das Wetter angesehen und in diesem Zusammenhang – eher augenzwinkernd – auch als „Wettergott“ bezeichnet. Diese Bezeichnung hat sich vom Volksglauben gelöst und ist in den allgemeinen Sprachgebrauch übergegangen.

Die Zuschreibung rührt vermutlich daher, dass Petrus in mittelalterlichen Darstellungen zuständig ist für das Öffnen und Schließen der Himmelspforte. „Petrus hat die Himmelsschleusen geöffnet“ lautet bisweilen im Volksmund die bildhafte Umschreibung des Regenwetters. Auch als kulturgeschichtlicher Nachfolger des römischen Gottes Janus steht Petrus in enger Verbindung mit Wettererscheinungen." (Wikipedia/Wettergott)

Aus Kinderzeiten erinnere ich mich noch, dass er bei Gewitter mit den Engeln kegelt, bei Abendrot in der Vorweihnachtszeit mit den Engeln Weihnachtsplätzchen backt.

In Deutschland haben wir keinen Regengott, aber ich hatte schon mal die Idee, mich in heißen trocknen Ländern zu bewerben, denn sobald ich anfange, Fenster zu putzen, werde ich zum Regenmacher. Vielleicht wäre es auch mal prickelnd, wenn dann ein ganzer Stamm um mich herumtanzt...


Musste etwas jetzt lachen. Gute Geschichte. "Regenmacher" ist interessant, was das Thema betrifft. ;-)

0

Also wenn du einen Regengott meinst, wie z.b. in der indianischen Mythologie, Dann kannst du den einfach Regengott nennen.

Mir ist aus den deutschen Dialekten kein separater Begriff bekannt.

Was möchtest Du wissen?