Raifeisenbank frage, Bausparer!

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt jede Menge unterschiedliche Tarife bei den Bausparkassen. Selbstverständlich gibt es auch welche mit der Möglichkeit von Teilauszahlungen. Da wirst du mal in deinen Vertrag schauen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um vorzeitig Geld aus einem Bausparbertrag zu bekommen, kann man ihn teilen oder Kündigen. Bei einer Teilung dauert es normalerweise schon noch einige Zeit bis der geteilte Anteil zuteilungsreif ist, die Kündigung würde das Geld schneller zur Verfügung stellen, jedoch wird meist eine Kündigungsgebühr von Bis zu 2,5 % fällig.

Wenn sie nicht das ganze Geld benötigen, würde ich zur Teilung raten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von spezop
11.10.2010, 21:29
  1. Leider gibt es am Markt auch Bausparer die bei vorzeitiger Kündigung 3% des Guthabens als "Bearbeitungsgebühr" einbehalten.
  2. Man muss nach einer Teilung nicht warten, bis der Bausparer Zuteilungsreif ist, da die Zuteilung nur wichtig für die Inanspruchnahme eines Darlehens ist. Also nach der Teilung kann man entweder sofort kündigen mit X% als Bearbeitungsgebühr, oder falls man nicht vorzeitig kündigen kann, muss man bis zu 6 Monate warten (je nach Vertrag), um an sein Geld zu kommen. Deshalb schon beim Abschluss auch auf solche Details achten! Fazit: Teilen und den einen Teil kündigen!
0

Bei uns gab es Altverträge, bei denen man Teilauszahlungen machen konnte, allerdings durften 5000€ nicht unterschritten werden.

Die neuen Tarife sind nicht so und können auch nicht mehr erhöht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Geld ist festgesetzt. Wenn du eher dran möchtest kannst du ihn auflösen. Dauert aber unter Umständen auch noch 3 Monate bis zur Freigabe und kostet Geld.

Von "beleihen" ist mir nichts bekannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?