Wie kann ich meinen Kater beruhigen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Schwierig, ich würde beide in der Wohnung erstmal trennen. An den typischen pinkelstellen katzenklos hinstellen. 

Und dann zusammen fitter hinstellen, aber jeder auf einer seite der Tür , so das sie sich nicht sehen. Das machst du ne Weile. Frisst er dann, die Tür einen spalt aufmachen und hoffen das er weiterfrisst. 

Ich denke das ist Revierverhalten, sind beide kastriert? Wenn nein unbedingt nachholen. 

Wie alt sind die beiden 

beide sind kassiert 

einer etwa 5 jahre alt andere wird 13 jahre alt 

junge kater hat verhalten nichts verändern 

nur alte kater  als ob er geister sieht und immer weg rennen muss 

0
@Sophiedudley

Vielleicht sieht er langsam schlecht und kann mit dem jüngeren nicht deshalb nicht mehr auskommen. Gibt es Kämpfe zwischen beiden? Ist der rand des katzenklos hoch? Vielleicht bekommt er langsam gelenkschmerzen und kommt nicht mehr so gut in das klo rein??

Da kann man nur einiges ausprobieren 

0

also Katzen klo nicht besonderes hoch.. manchmal kämpfen mit einander aber nur kurze Zeit dann wieder ruhe.. schmerzen ? weiß net er rennt springt sehr schnell ..

0

kann das helfen ? gibts in tier Handlung ? ja welche ? fressnapf zoo kölle obi .....?

0
@Sophiedudley

Bevor ich Medikamente geben würde, erstmal zum Tierarzt. 

Für mich liest sich raus, das es revierkämpfe sind. Wahrscheinlich war bisher der Alte Boss, doch nun will der jüngere boss sein. Fa wäre so ein Verhalten normal, aber für den alten natürlich purer Stress. 

Wie man dieses Verhalten bessern kann weiß ich leider auch nicht . Vielleicht schreibst du nochmal in einem speziellen Forum mal

Tierforum.de

1

oki .. Tierarzt bringen wird schwer sein da nicht einfangen oder in box reinlogen schaffe .. heißt beide trennen müssen nicht mehr zusammen sein sollten.. allein geschlossen Zimmer frisst genauso wenig dreht dauer um als nach geister sieht

0
@Sophiedudley

Das mit den getrennten Räumen musst du mal über einen längeren Zeitraum versuchen. Spiel mit ihm, damit sein Selbstbewusstsein stärker wird. Im Moment hat er einfach nur Angst das der jüngere ihn angreift. Der arme Kerl kann ja nie entspannen, weil er den anderen dauernd such

1
@Sabsi69

also mit mir will nicht spielen und miau ganzen zeit und kratzt an tür .. und faucht mich erste mal an
.. streichelheiten will nur in früh paar min dann haut ab bleib katzen tag verschwunden immer wieder lautes miau da loggt mein junge kater her ..

0

Wie hier z.B. von Sabsi69 bereits vermutet, könnte es sich zwischen Deinen Katern um Revierstreitigkeiten handeln. Der Jüngere will dem Ältern seine Rolle als "Chef" streitig machen, worauf dieser - wohl nicht zuletzt aufgrund seines Alters - mit Verunsicherung und Angst reagiert.

Zunächst solltest Du Dir möglichst viel Zeit für eine intensive Beschäftigung mit Deinen Fellnasen nehmen, z.B. für gemeinsames Spiel, Schmusestunden, Leckerchen futtern, etc..

Dabei kommt es einerseits darauf an, mit ihnen gemeinsam zu spielen und sie ausreichend geistig und körperlich zu fordern. Andererseits tut es beiden - insbesondere dem ängstlichen Katerle - aber bestimmt auch gut, sich mit ihnen mal getrennt voneinander zu beschäftigen, um dabei voll und ganz auf sie eingehen zu können. Dazu sind (neben Schmusestunden) z.B. Spiele hilfreich, die Erfolgserlebnisse bescheren und das Selbstbewusstsein stärken können (z.B. Futterlabyrinth, Katzenangel, Fummelbox, Clickertraining o.ä.). 

Darüber hinaus kannst Du versuchen, den älteren Kater - entsprechend seiner Rolle - etwas bevorzugt zu behandeln (z.B. beim Füttern oder beim Kraulen), und dem Jungspund durch ein deutliches "Nein" auch mal seine Grenzen aufzuzeigen. Grundsätzlich solltest Du beide Tiere aber natürlich auch immer möglichst gleich behandeln, um Eifersucht zu vermeiden - mithin also eine klassische Gratwanderung.

Hilfreich wäre es zudem, wenn Deine Kater sich bei Bedarf auch in der Wohnung in ihre eigenen Bereiche (z.B. getrennte Zimmer, Katzenhöhlen, etc.) zurückziehen könnten, um sich ggf. ein wenig aus dem Weg zu gehen. Eventuell lässt sich - falls nicht bereits geschehen - ihr Revier z.B. durch einen abgesicherten Balkon erweitern?

Eine zusätzliche Hilfe könnten vielleicht noch Raumsprays oder Verdampfer für die Steckdose (z.B. Feliway "Friends" oder "Classic", beim Tierarzt oder im Fachhandel erhältlich) bieten, die Duftstoffe (Pheromone) freisetzen, die einen entspannenden Wohlfühleffekt auf Katzen haben können.

Ansonsten gilt noch: Geduld haben und Ruhe bewahren, da die Tiere ein untrügliches Gespür für unsere Befindlichkeiten haben, und sich Dein Stress zusätzlich auf die Fellnasen übertragen würde.

Die Urinflecken solltest Du übrigens gründlich reinigen und anschließend mit einem sog. Enzymreiniger (z.B. Biodor oder Urine Off) behandeln, der die bei der Reinigung verbliebenen Harnsäurekristalle zersetzen kann. Ansonsten besteht Wiederholungsgefahr, da Katzen sich gerne an Stellen erleichtern, die bereits nach Urin riechen - auch wenn wir Menschen den Geruch dort längst nicht mehr wahrnehmen können.

Grundsätzlich wäre es auch eine gute Idee, den aggressiven Kater mal einem Tierarzt zum Check-Up vorzustellen, um gesundheitliche Probleme (z.B. Schmerzen) als Ursache für sein Verhalten ausschließen zu können.

Alles Gute Dir und Deinen Fellnasen!

ich hab keine balkon .. wir wohnen eine wohnung ..also kein haus .. meine mutter hatte nase voll schlafzimmer wohnnzimmer tabu also .. also gehen küche  flur und mein zimmer wir haben  zwei kleine katzenbäume und klättern auf mein schrank .. mein junge kater lässt sich einfangen zum tier artzt andere leider nicht .. meine mutter meinte er bekommt nur wenig aufmerksamkeit.. meisten versteckt sich auf mein schrank oder  nähe heizung

0
@Sophiedudley

Dein Zimmer, Flur und Küche - meines Erachtens übrigens kein besonders geeigneter Aufenthaltsort für Katzen, da hier viele Gefahren lauern (scharfe Bestecke, heiße Herdplatten, für Katzen giftige Lebensmittel, etc.) - bieten definitiv zu wenig Platz für Tiere mit starkem Bewegungsdrang, wie z.B. für zwei Katzen.

Hinzu kommt, dass Katzen verschlossene (Wohn- oder Schlafzimmer-) Türen hassen - insbesondere dann, wenn sie diese Räume vorher betreten durften (die Zimmer also zu ihrem Revier gehören).
Den Sinn verschlossener Türen können Katzen - ebenso wie etwa den Grund für Bestrafungen - sowieso nicht verstehen, da sie ein eventuelles Fehlverhalten (zumal, wenn es in der Vergangenheit liegt) damit nicht verbinden können.

Durch diese Einschränkungen - und den Mangel an Aufmerksamkeit und Zuwendung -  wird unliebsames Verhalten - wie z.B. Kratzen an Türen und Wänden, Urinieren auf Möbel und Teppiche, aggresives Verhalten, etc. - praktisch "vorprogrammiert".

Falls bei Euch kein Freigang für die Katzen möglich ist, musst Du - falls das bei dem beschränkten Platz überhaupt möglich sein sollte - ihnen in der Wohnung soviel Bewegung wie möglich verschaffen.
Zudem musst Du Dich intensiv mit den Fellnasen beschäftigen (s.o.), also z.B. sehr viel mit ihnen spielen, schmusen, und sie körperlich und geistig fordern. Klettermöglichkeiten, wie z.B. Katzenbäume, Catwalks, o.ä. sind da schon ein guter Anfang.

Sprich doch auch noch mal in Ruhe mit Deiner Mutter - vielleicht kannst Du sie ja davon überzeugen, wie wichtig es ist, dass Eure Fellnasen zumindest auch das Wohn- und Schlafzimmer nutzen können.
Es wäre äußerst sinnvoll, wenn die Fellnasen wieder mehr Bewegungsraum hätten, und sich bei Bedarf auch aus dem Weg gehen können.

Was den Termin beim Tierarzt anbelangt, machen viele Ärzte auch Hausbesuche. Wenn die Entfernung nicht allzu groß ist (Fahrtkosten), dann ist das auch nicht wesentlich teurer, als ein Termin in der Praxis.
Vielleicht fragst Du Deinen Tierarzt mal nach einem Hausbesuch und den Kosten, die dafür anfallen würden?

Alles Gute!

0
@Katzenkumpel

das andere simmer nicht mehr dürfen is weil meine mutter nase voll hat das alte kater nur dort versteckt und sau pinkelt ..  seit dem türe geschlossen is macht er nimmer so viel .. körperliche hat er nichts .. einige sagen das beide katzen für immer trennen muss .. 

nur eine alte kater ist das poblem mag nicht spielen ,kuscheln bestimmte zeit

wenn er aufhört andere zimmern zu pinkeln  würde andere zimmer wieder rein gehen dürfen ..

gepinkelt hat schon vorher angefangen und merkte kaum er versteckt sich immer schlafzimmer und merke es stickt und  und suchte ganze schlafzimmer durch und was sah ich unterbitte alles sau gepinkelt ( alle türen waren offen) dann in wohnzimmer  anund auf sofa .. ganze wohnung dann gestunken .. da meine mutter stick sauer und nun gesagt türe zu machen .. mein zimmer immer hoffen  wolte mal kleinikeit  für katzen ermöglichen aber idees sind schwer 

meine mutter war mit ihm tierartzt also also er völlig gesund .. nur eine ohr taub

denke besorge  : Beaphar No Stress - Katze

vieleicht wirds besser andere idees hab nicht

0

Was möchtest Du wissen?