Räumungsurteil

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gerichtsvollzieherin steht mit ihrem Tross vor der Tür. Sie hat kein Räumungsurteil vorgelegt,die Räumung nicht mit dem Mieter,sondern einen Angehörigen besprochen und alle Kosten in rechnung gestellt. Kann das Rechtens sein???

Das kann Dir besser ein Anwalt beantworten.

Zweitens: Im Räumungsurteil steht,die Wohnung ist geräumt zu übergeben. Muss sie dann auch renoviert sein?

Wenn Sie zwangsgeräumt wird hat man keine Zeit mehr zu renovieren.

Wenn eine Renovierungspflicht im Mietvertrag wirksam vereinbart ist und man sie nach Fristsetzung nicht durchführt, kann der Vermieter auf die Kaution zugreifen oder Schadenersatz fordern.

Möchte die Wohnungsverwaltung nicht nennnen,denke aber über Veröffentlichung nach.

Ich würde es lieber lassen, kann teuer werden.

MfG

johnny

Hallo,

normalerweise zahlt der Vermieter die Raümungskosten. Hierfür muß ein treffender Grund vorliegen (nicht Zahlung der Miete, Mieter randaliert und stört den Hausfrieden, usw...).

Diese Räumungsklage scheint mir irgendwie "aus der Luft gegriffen", schileßlich ist es ein juristischer Akt, und die Form muß gewährt werden (Formfehler: die Gerichtsvollzieherin hat kein Räumungsurteil vorgelegt, die Räumung nicht mit dem Mieter, sondern mit einem Angehörigen (von wem???) besprochen)!!! ...

An deiner Stelle würde ich diese Räumungsklage sofort anfechten! Du bist nicht der Auftraggeber, also muß in dem Falle der Auftraggeber und nicht du zahlen! Nicht klein beigeben!

Was macht dein Anwalt, oder hast du denn keinen Anwalt eingeschaltet ? Es wäre höchste Zeit einen Anwalt einzuschalten, so daß du zumindest die Räumungskosten nicht zu zahlen brauchst (lhierfür gibt es die Möglichkeit einer einstweiligen Verfügung, um dem ganzen Spuck ein Ende zu setzen!!!)

Dann sagst du : " Im Räumungsurteil steht,die Wohnung ist geräumt zu übergeben. Muss sie dann auch renoviert sein?"

Was ist denn hier los, hast doch einen Räumungsurteil bekommen, man versteht nicht mehr,was los ist.

Emmy

Hier stimmt was nicht. Du hast ja ein Räumungsurteil in der Hand. Die Gerichtsvollzieherin hat dir mit Sicherheit auch schriftlich einen Termin zur Räumung geschickt. Der Räumungstermin wird durch die Gerichtsvollziehrin in der Regel 6 bis 8 Wochen vorher schriftlich mitgeteilt.

für sowas sind anwälte oder der der mieterschutzbund da

ja finde das es ok war und du dich falsch verhalten hast

Was möchtest Du wissen?