räumungsklage, wie lange hat man zeit zum ausziehen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Normalerweise entscheidet das Gericht (bzw. der Richter), bis zu welchem Zeitpunkt die Mieter ausgezogen sein müssen. Das können ganz unterschiedliche Zeiträume sein, jedoch dürfen sie eine Länge von einem Jahr nicht überschreiten. Wenn die Mieter aber zum Beispiel eine Frist zum Ausziehen von ein paar Monaten (weniger als 12 Monate) bekommen haben, könnte sie diese Frist allerdings verlängern (oder auch verkürzen) lassen.

Kurz gesagt: In spätestens einem Jahr seid ihr eure Nachbarn los. ;)

da gibt es naemlich viele moeglichkeiten:miete 2 monate nicht bezahlt hast ne fristlose k.erhalten...du bezhlst sofort ,faellt die fristlose wieder weg usw>OK!?

Was möchtest Du wissen?