räumungsklage, bin in neue whg gezogen, nicht angegeben dass ich RK habe, was nun?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wenn du auf Nachfrage deine Vermögensverhältnisse bewusst unwahr gemacht hast - und eine RK 'vergißt' man nicht noch ist sie unbedeutend für einen VM - kann er den Mietvertrag wirksam anfechten.

Beantworte mir eine Frage:

Weshalb bist Du nach dem Rausschmiss bei Deinem Ex nicht einfach wieder in die alte Wohnung zurückgegangen, wenn Du der festen Ansicht warst, daß die ARGE die Mietzahlungen für die alte Wohnung weiter an den Vermieter geleistet hat und hast stattdessen eine neue Wohnung angemietet?

Wenn der Leistungsbescheid der ARGE ausbleibt, dann muß man halt auch selbst immer wieder nachhaken. Es kann ja nicht die Sache des Vermieters sein bei der ARGE Deine Mietzahlungen anzumahnen oder sich darum zu kümmern.

So wie es aussieht, hat dein alter Vermieter ein rechtskräftiges Räumungsurteil gegen dich erwirkt.

Ich gehe mal davon aus, dass die Kündigung und Räumungsklage dir auch ordnungsgemäß an deine gemeldete Wohnadresse zugestellt wurde.

Insofern liegt es in deiner Verantwortung, dafür zu sorgen, dass Briefzustellung dich auch tatsächlich erreichen. Dieses könnte etwa durch einen Postnachsendeantrag gesehen.

Sehr wahrscheinlich, wird du nach diesem Urteil auch dazu verurteilt wurden sein, die Kosten des Räumungsverfahren zu tragen. Dein alter Vermieter wird von daher versuchen deinen tatsächlichen Wohnort heraus zu bekommen (beispielsweise Meldeanfrage) und so die Kosten der Räumungsklage sowie der Räumung selbst von dir einzutreiben.

Auf Grund des rechtskraftigen Räumungsurteil und eines Kostenfestsetzungsbeschluss kann der Vermieter 30 Jahre gegen dich wegen dieser Kosten die Zwangsvollstreckung betreiben, wodurch in der Regel noch weitere Kosten auf dich zu kommen werden.

Mein Tipp daher, setze dich an besten mit deinen alten Vermieter auseinander und versuche eine gütliche Einigung (ggf. Ratenzahlung) zu vereinbaren.

Solange du die Miete bezahlst, hast du keine Konsequenzen zu befürchten. Die Frage nach der RK sollte deine Kreditwürdigkeit, Zahlungsmoral bzw. deine Zuverlässigkeit als Mieter dokumentieren. Hier "darf" man lügen, solange die Lüge nicht benutzt wird unberechtigten Vorteil zu erlangen. Dann kann daraus schnell ein Betrug werden.

Also. Immer schön die Miete bezahlen und "deine" Wohnung sorgsam behandeln, deine Rechte und Pflichten aus dem Vertrag erfüllen und keiner wird auf die Idee kommen nach deiner Vergangenheit zu fragen.

PS: deine Vorgeschichte interessiert hier eigentlich nicht.

Naja, das ist alles etwas komliziert. Da spielen ja etliche Faktoren mit.

Aber man bekommt nicht einfach so eine Räumungsklage. Du hast also wissentlich in deiner alten Wohnung keine Miete gezahlt, was zur Räumungsklage geführt hat. Wovon due natürlich nichts wusstest.

Das war dir aber scheinbar egal. Nun hast du moralische Skrupel, wegen einer falschen Angabe? Wobei man so Blauäugig ja garnicht sein kann. Wenn man irgendwo auszieht, ohne Fristgemäss zu kündigen und keine Mite mehr bezahlt, droht nunmal eine Räumungsklage und Räumung. Was zusätzlich zu den offenen Mieten noch beträchtliche kosten verursacht.

Aber warum sollte dich dein jetziger Vermieter verklagen? Sofern er keine Probleme mit dir hat. Du kannst nun im Nachhinein diesen Fehler melden. Aber was hast du davon? Womöglich wirft er dich aus deiner jetzigen Wohnung. Also oftmals ist der ehrliche der Dumme.

Ich würde mich kümmern, das du in deiner jetzigen Wohnung keine Probleme bekomst und vieleicht die Kosten von der alten abtragen. Ich denke mal, das da einiges offen ist. Miete oder die Räumungsklage und die Räumung selber. Vieleicht kannst du das irgendwie abklären.

jolie3107 14.07.2011, 00:13

nein, ich wusste nichts davon , dass ich mietrückstände habe, denn das wohnungswesen wollte sich ja darum kümmern und da ich ja nie eine mahnung bekommen habe, ging ich davon aus, dass alles in ordnung sei! was ich nicht wusste ist, dass der vermieter die möglickeit hat, wenn man schonmal mietrückstände hatte, dass der mieter dann einen sogenannten "titel" bekommt und damit ist der vermieter berechtigt bei einem nächsten mietrückstand direkt eine RK anzugehen ohne vorher eine mahung auszusprechen...was ich allerdings komisch finde, ist, warum hat mein vermieter mit der RK 2jahre lang gewartet!!!!er hätte je direkt nach dem ertsen versäumnis eine RK machen können!!!!so habe ich jetzt hohe mietschulden und bin echt verzweifelt damit!!!!hätte ich gewusst. dass das wohnungswesen nicht überweist. wäre ich doch niiiemlas in der whg geblieben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

0
burki 14.07.2011, 00:25
@jolie3107

2 Jahre lang hast du nie einen Bescheid vom Amt bekommen, wo deine Leistungen drin stehen? Mir ist das soweit egal, ich habe keinen Grund mit dir zu meckern. Aber das klingt alles extrem. Da scheint ja das totale Desinteresse vorzuliegen.

Warst du in den letzten 2 Jahren mal deine Post holen, in der nun geräumten Wohnung? Was hast du denn beim Amt in den Antrag rein geschrieben, als Wohnung und welche Kosten? In den letzten 2 Jahren hast du doch x- mal Leistungen beim Amt beantragt. Wie wird denn die aktuelle Miete bezahlt?

Ich habe schon dutzende solcher Fälle erlebt, ich kenne etliche Leute die "vom Amt" leben, wo ich helfe diese Anträge für jeden Zweck auszufüllen. Wo es um Wohnunssicherung, Umzüge und ab und an auch Auszüge und Räumungen geht. Also ich habe da ziemlich viel Kontakt zu etlichen Leuten. Ich kenne Leute, die rausgeklagt wurden, die sich gekümmert haben, manche waren zu Faul sich zu kümmern. Also wirklich etliche verschiedene Fälle.

Aber so eine Situation wie deine habe ich noch nie erlebt.

0
SebKar 14.07.2011, 00:27
@burki

@ burki: Der Text hätte von mir sein können. 100% Zustimmung! Leider wird vermutlich keine substanzielle Antwort kommen. Warum? Das wissen wir beide genau.

0

können die mich nun in der neuen whg verklagen, weil ich falsche angaben gemacht habe???

Eigentlich nicht, da Du ja davon nichts wusstest. Allerdings ist das alles ja allein Deine Schuld, quasi "grob fahrlässig", insofern...

Sorry, aber wenn man so naiv ist und sich so wenig um seinen Kram kümmert, dann kann da auch nicht mehr geholfen werden

du hättest dich bei deinem freund alls zweitwohnsitz anmelden müssen, ich verstehe aber nicht ganz wen du keine mietrückstände in deiner alten wohnung hattest wieso wurde sie dann geräumt??????????das ist irgendwie unlogisch.....................

burki 14.07.2011, 00:04

Sie hat geschrieben, sie hat in der NEUEN Wohnung keine Mietrückstände. Ob sie welche in der alten hat, hat sie nicht geschrieben. Ist aber zu vermuten, denke ich.

0
jolie3107 14.07.2011, 00:04

ojeee das ist ne komplizierte sache...hatte mit meinem damaligen freund einmal mietrückstände, dann meinte das wohnungswesen, um dies nochmal zu verhindern nehmen sie jetzt die miete in die hand (arbeitsamt), damit nicht nochmal sowas passiert....dann 2 jahre später, also jetzt hab ich direkt eine räumungsklage bekommen,ohne jegliche mahnungen vorher bekommen zu haben, das darf der vermieter machen, wenn vorher schonmal ein mietrückstand bestand...............was ich nicht wusste war, dass das wohnungswesen nie einen cent dem vermieter überwiesen hatte...also lebte ich blind 2 jahre in der wohnung und dann die plötzliche räumungsklage, aber da wohnte ich bereits bei meinem freund....

0
burki 14.07.2011, 00:13
@jolie3107

Das Amt "sagt" nicht, die zahlen deine Miete. Dazu bekommst du einen Bescheid. Überweist das Amt direkt an den Vermieter, gibt es auch darüber einen Bescheid. Eben schriftlich. Da würde ich mal beim Amt und beim Vermieter den Stand der Dinge abfragen. Im Extremfall hast du 2 Jahre lang Miete offen, die ja eigentlich (zumindest für eine gewisse Zeit) das Amt getragen haben sollte.

0
jolie3107 14.07.2011, 00:22
@burki

war diesbezüglich wohl viel zu naiv und dachte, das wohnungswesen übernimmt nun meinen fall und schaut mit dem arbeitsamt, dass der vermieter immer pünktlich seine miete bekommt.....hab echt daran geglaubt!

0
SebKar 14.07.2011, 00:29
@jolie3107

Darf man in dem Zusammenhang nach deinem Alter fragen?

0
InfoDieter 14.07.2011, 07:33
@jolie3107

Du bist doch Volljährig und demnach selber voll geschäftsfähig. Oder?

Somit bist du selber verantwortlich dafür, dass du deine Miete pünktlich bezahlst. Du kannst insofern die Verantwortung nicht auf eine staatliche Stelle abwälzen.

0

Ja, können die. Eine Räumungsklage wird per Zustellungsurkunde zugestellt. Du kannst dich also nicht rausreden, das du davon nichts gewusst hast.

jolie3107 14.07.2011, 00:16

ich schwöre bei meiner mutter, dass ich keine zustellung mit persönlicher unterschrift gemacht habe!!!!!!!!!!!!!!!arriva schmeisst auch oft einfach breife ein ohne persönliche zustellung!!!!!!!!!!!!!!!

0
XtraDry 14.07.2011, 09:20
@jolie3107

Eine Zustellungsurkunde hat nichts mit "persönlich" zu tun. Da bestätigt lediglich ein angeblich besonders gewissenhafter Zusteller, dass er das Schreiben in Deinen Briefkasten geschmissen hat. Das ist nichts weiter als ein besseres Einwurfeinschreiben, aber gerichtsfest...

0

Wer bezahlte die Miete von der alten Wohnung?

wo kein kläger, da kein opfer... wenn dein vermieter nix davon weiss, dann erzähl ihm auch nix und bleib da schuldenfrei...

jolie3107 14.07.2011, 00:17

js dsnke!!!schulden neu machen...um gottes willen!!!hatte ich das mit den fehlenden überweisungen durch eine mahung mitbekommen, dann hätte ich sie sofort beglichen oder der gleichen...

0

Du hattest in der alten Wohnung eine Räumungsklage mit "erfolgreicher" Zwangsräumung, von der Du nichts wusstest?

Willst Du uns veräppeln?

jonas50 14.07.2011, 11:12

ich denke schon oder sie lügt sich schon wieder in die eigene Tasche.

0

Was möchtest Du wissen?