Räumung verhindern durch Mietvertrag?

5 Antworten

Das Gericht wird sich vermutlich nicht mit dem neuen Vermieter in Verbindung setzen. 

Ein neuer Mietvertrag bedeutet für den Kläger eine Bestätigung dass du bis zum Zeitpunkt X fest ausgezogen bist, da du ja dann ein neues Mietverhältnis mit einer anderen Person eingehst und das ist für den Kläger eine Sicherheit seine Mietsache zurück zu erhalten.

muss ja nicht jeder wissen das ich einen Engpass habe. 

Bei der Wohnungslage meiner Stadt fordert so gut wie jeder Vermieter eine sogenannte Mieterselbstauskunft, in der auch anzugeben ist ob eine aktuelle Räumungsklage vor liegt. Genauso möchte ein Vermieter auch, dass der Mieter liquide genug ist um die Miete zu bezahlen. 

Ich weiß nicht, welche Rechtsmittel der neue Vermieter hier nutzen könnte um ggf. das neue Mietverhältnis aufzukündigen (hinsichtlich einer möglichen Täuschung).

Den Vertrag nicht vorzulegen und es bei der Räumung drauf an kommen zu lassen, wäre jedoch auch nicht so vorteilhaft. 

Eine 'Einigung im Guten' wäre anzustreben um den Ärger und kosten so minimal wie möglich zu halten.

Nun ist meine Frage, wird sich das Gericht mit dem neuen Vermieter in Verbindung setzen? Weil mir wäre es schon unangenehm wenn das Gericht den neuen Vermieter, der neuen Wohnung kontaktieren würde, muss ja nicht jeder wissen das ich einen Engpass habe.

Du sollst nur einen Mietvertrag des neuen Vermieters vorlegen als Beweis dass Du eine neue Bleibe hast, dann kann die Räumung gestoppt werden, was für Dich geringere Kosten bedeuten würde.

An den neuen Vermieter muss man sich nicht wenden, da er mit dieser Sache nichts zu schaffen hat.

Für die Zukunft:

Nicht einfach nicht zahlen, sondern alles Mögliche versuchen seine Pflichten zu erfüllen und vor Allem; mit den Personen reden und sich vielleicht einigen.

Da die Räumung mit einem Urteil gegen deine Mutter betrieben wird, weil sie offenbar die Mietschulden auflaufen ließ, kannst  du trotzdem ebenfalls mit geräumt werden, wenn das Urteil auch gegen dich gerichtet ist. Dazu musstest du nicht am Prozess teilnehmen. Wenn deine Mutter auch nicht beim Prozess anwesend war. gab es vermutlich ein Versäumnisurteil.

Deine Informationen sind zu dürftig. 

Solltest du bereits ausgezogen sein, dann musst du dem Gericht beweisen, dass du in einer neuen Wohnung wohnst. Wo wohnt nun deine Mutter? 

Was möchtest Du wissen?