Rächst es sich später, wenn ein Mann früh Vater wird?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie man sich bettet, so liegt man. Jeder ist seines Glückes Schmied.

Ich habe auch Kinder, und sie sind eine Bereicherung unseres Lebens, obwohl es nicht immer einfach war. Wir müssen beide arbeiten, um unser Leben zu finanzieren. Wir erfüllen uns verschiedene Träume (Hobbys, Haustiere), aber wir reisen nicht.

Wir haben uns immer als Paar verstanden und immer daran gearbeitet, daß nicht der gewöhnliche Trott einkehrt - dazu muß mal der eine den anderen, und dann umgekehrt, mitzerren und ermuntern etwas Neues zu machen.

Ich habe nicht das Gefühl, etwas verpasst zu haben. Aber wie man das hinkriegt, kann ich nicht sagen - bei uns hat es funktioniert, seit 30 Jahren. Man muß sich im Klaren sein, daß es nicht immer alles super und toll ist und auch graue Tage gibt.

Allerdings war und ist das Sexleben immer aktiv....

Nun, beide sind erwachsene Menschen, und das Zauberwort heißt "Kommunikation".

Er war 25, als das erste Kind kam, das ist ja nun nicht mehr soooo früh!

Aber das mit den Schulden u. kein Sex mit der Frau in dem Alter kann schon sehr belasten.

Er vergleicht sich mit dir u. glaubt deswegen, daß er was verpaßt hat!

Es kann eine Phase sein, was für ihn zu hoffen wäre?

Warum will die Frau denn keinen Sex mehr, habt ihr auch darüber mal gesprochen?

für eine "Midlife Crises" ist er allerdings noch etwas zu jung?

Dem Esel geht's zu gut um es mal so zu sagen.

Was verpasst er denn? Er hat doch alles wovon Singles in seinem Alter träumen.

In diesem Alter noch allein zu sein ist eher bemitleidenswert.

Kommt immer auf die eigene Einstellung darauf an. Alles im Leben hat  Vor und Nachteile!

Vielleicht solltest Du ihm "verklickern", daß es auch in Deinem

aaach so beneideten

Leben "gebrauchte" Tage gibt...

Was möchtest Du wissen?