Rächen sind Jugendsünden später?

7 Antworten

Mach dich nicht komplett verrückt. Ich war auch nicht gerade schlank und habe mein Leben lang alles andere als Bluthochdruck. Das mit den Knochen und Gelenken halte ich für schlimmer, da sich die Gelenke ja nachweislich mehr abnutzen durch höheres Gewicht. Wahrscheinlich ist es aber schädlicher sich jahrelang einen Kopf zu machen und somit belastet zu leben. Mach mal locker und versuch halt so wie es geht etwas abzunehmen. Wenn man sich wohl fühlt, geht das auch einfacher. Alles Gute!

Das kann man nicht verallgemeinern, jeder Körper ist anders.

Wenn du dir unsicher bist, dann lasse dich beim Arzt untersuchen, dann bist du auf der sicheren Seite.

LG Pummelweib :-)

Eine genaue Antwort ist da nicht möglich, denn es kommt auf 1000 Dinge an...
Grundsätzlich ist es ziemlich häufig, daß einer, der im Alter 13-22 als Fettmops rumlief (viel Schleckzeug, viel Zuckerlimo usw.), auch in späteren Lebensjahrzehnten dauernd Gewichtsprobleme und ab 50 Diabetes hat.
Es ist ganz schwer, gebildete Fettzellen wieder loszuwerden.


Ich habe Angst, dass meine Mutter an Schlaganfall stirbt

Hallo Leute,

folgendes Problem: meine Mutter (45 Jahre) hat seit 12 Jahren hohen Blutdruck. Leicht Übergewichtig ist sie auch. Vor ca einem Monat hatte sie lähmungserscheinungen im gesicht etc und wurde im krankenhaus gründlich untersucht. Bei den Untersuchungen kam wohl raus, dass sich bei ihr die Gefäße verengt haben (arteriosklerose) -> das teilte uns der Hausarzt mit. Wohl an 2 Stellen einmal im Hals und einmal im Gehirn etwas mehr. Er hat Blutverdünner (Ass) und cholesterinsenker (Simvastatin 20 mg) verordnet und sprach nur vom SCHLAGANFALL. Jedes zweite wort von ihm war SCHLAGANFALL. :'( kann seit dem nicht mehr schlafen. Ich habe Angst, dass ihr etwas passiert. Kann es wirklich sein, dass sich die Gefäße so sehr verengt haben, dass sie bald stirbt oder wollte mir der Arzt Angst einjagen, damit ich sie dazu zwinge abzunehmen und auf ihre ernährung besser zu achten... Ich habe Angst.

...zur Frage

Beide elternteile krebs!Besteht für mich ein größeres risiko

Hallo !! Ich bin 13 jahre alt und meine mutter hatte schon 2 mal hautkrebs und 1 mal gebärmutterhalskrebs.Meine Oma bekam letztes jahr lungenkrebs und starb vor einem halben jahr. Heute kommt die diagnose das mein vater dünndarmkrebs hat, was ja eigentlich nur relativ selten vorkommt. Besteht für mich eig. ein höheres risiko an krebs zu erkranken ??

mfg alina

...zur Frage

Notaufnahme trotz Praxiszeiten wegen sehr hohem blutdruck?

Ich hätte da eine Frage und zwar ob in in die Notaufnahme kommen kann trotz Praxisöffnungszeiten. Den das Problem ist ich bin 20 Jahre alt und habe einen Blutdruck von ca. 180/120. Mein Hausarzt meint es sei normal und ich muss halbes Jahr Medikamente nehmen. Die Ursache für soll mein Übergewicht sein der aber auch plötzlich aufgekommen ist ( 13kg in 4 Monaten) somit Endgewucht 74 kg ( werde älter deshalb die gewichtszunahme laut arzt mein stoffwechsel ändert sich usw.)

Aber ich kann es irgendwie nicht alles glauben und der erhöhter Blutdruck schrenkt mich ein vor allem in der Schule jetzt wo all die Arbeiten geschrieben werden bei kleinem Stress will mich einfach vor leuter Kopfschmerzen und Schwindel erschiessen:S

Deshalb möchte ich mich im KH so schnell wie möglich untersuchen lassen, oder stimmt es was Arzt gesagt hat?

Danke für die Antworten

...zur Frage

Soll ich Kindheitserinnerungen (Basteleien, Zeichnungen) als eine Art "Pubertätsritual" wegwerfen oder nicht?

Hallo, ich (m) bin Anfang 40 und hab die letzte Zeit ne ziemlich schwierige Phase. Ich hab das Gefühl immer noch nicht richtig erwachsen zu sein. Seit geraumer Zeit keine Frau/Freundin und diesbzgl. auch großer Hemmungen, begründet durch das komplizierte Verhältnis zu den Eltern bzw. zur Mutter.

Ich habe in einem Schuppen paar Kisten mit Kindheitserinnerungen (Basteleien, Zeichnungen,etc.) von mir. Habe das lange aufgehoben, halt als Symbole für schöne Erinnerungen.

Heute habe ich jedoch das Gefühl, dass mich das aber auch belastet. Sollte ich das wegschmeißen, als eine Art spätes Pubertätsritual ??? Ich habe Bedenken, dass ich das später bereuen könnte. Ich habe außerdem einen Sohn, später vielleicht Enkel. Meinen Sohn interessieren meine Sachen von früher nicht, er liebt die Gegenwart. Aber vielleicht die Enkel später?!

Wer hat diesbzlg. eigene Erfahrungen und kann mir einen Rat geben ? DANKE!

...zur Frage

Jugendzeit vs. Erwachsensein?

Dass die Kindheit die schönste Zeit war, findet ja so ziemlich jeder Mensch, auch ich. Nur frage ich mich da, was eigentlich noch "angenehmer" ist: Jugend oder das Erwachsen sein? Vielleicht mag es ja daran liegen, dass ich gerade in der Pubertät bin, aber ich bete jeden Tag dass mein Leben später nicht noch schlimmer wird als es jetzt ist. Zwar hat man später selbstverständlich viel mehr Verantwortung und Stress und soweiter, aber gewissermaßen auch mehr Freiraum. Also wie seht ihr das? Denn der Gedanke, dass meine Zukunft noch unerträglich wird als die Gegenwart ist schon sehr deprimierend....

...zur Frage

Hohen blutdruck mit 21?

Hallo Leute, bei mir haben meine Eltern Probleme mit dem blutdruck und auch ich habe nach einer migräne Diagnose selbst festgestellt das ich Kopfschmerzen kriege durch zu hohem blutdruck. Ich arbeite 8 Stunden jeden Tag bin auch beweglich bin Fitness Sportler wiege jedoch 105kg. Da ich mit dem Sport nachgelassen habe habe ich 10kg zugenommen das kann natürlich auch am Übergewicht liegen. Worauf kann ich achten? Wovon kann es kommen? Wie kann ich es ohne chemische Tabletten beheben? Ich habe gehört durch Ausdauer Training würde man den blutdruck auch senken können. Meine Werte schwanken zwischen 150-165/75-97 das ist definitiv zu hoch

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?