Radmutter löst sich nicht mehr, was tun?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

mit gasbrenner anwärmen,dann passende torxnuss in halb zoll ausführung drauf schlagen dann kommt sie.sicher danach brauchst neue mutter aber die kostet relativ wenig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erstmal würde ich versuchen, das gewinde zu ölen .... irgendwas wirst du wohl haben ... wd40 oder so. aber achtung!! hinterher wieder entfernen! sonst versagen plötzlich die bremsen, wenn das öl da reinwandert...

dann kann man immer noch eine nuss einschlagen (zB ne 16er nuss auf ne 17er schraube....) ggf. vorher mit der flex die schraube anschleifen. danach ist beides natürlich hinüber.

wenn du einen mit nem schweißgerät kennst, kannst du versuchen, ein stahlstück an die schraube zu schweißen, um einen hebel zu bauen. aber da muss man extrem vorsichtig sein. ist eher nicht zu empfehlen.

aufbohren ist auch recht heikel ... wenns schief geht, einfach mit nem gewindeschneider aufweiten. ist aber nichts für laien. wenns blöd läuft, macht man mehr schaden als man nutzen davon hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich würde mal versuchen Rostlöser darauf sprühen, kurz einwirken lassen und dann mit einem langen Schlüssel mit Druck die Schraube öffnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Radmutter oder Radschraube?

Wenn du einen Schweißbrenner hast, kurz anwärmen. Könnte bei der Schraube auch funktionieren. Im Zweifel drehst den Schraubenkopf ab. 

Oder du gehst in eine Werkstatt und lässt den Profi ran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hatte ein ähnliches Problem. Bei mir war es ein Felgeschloss, welches auch schon kaputt geschliefen war. Ich bin in die Werkstatt damit gefahren und die haben es noch mit einem Schlagschrauber für LKWs gelöst bekommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probiere es mit mos2 kriechöl oder berner kriechöl die funktionieren sehr gut 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meist hilft es etwas Rostlöser drauf zu sprühen, etwas mit nem Hammer mittig auf den Schraubenkopf zu schlagen (damit sich die Gewindegänge lockern)

Dan mit nem gut sitzenden Schlüssel richtig druck ausüben (nicht schlagen=

im zweifelsfall ne nummer zu kleine Nuss mit gewalt drauf prügeln und mit Knebel und langen Rohr dran reißen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche es mit der nächst kleineren Nuss, diese passend drauf zu Hämmern aber weit genug und dann drehen, vorher bischen Einsprühen!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Balistol drauf sprühen und einwirken lassen. Dann kurzen Schlag drauf und dann geht es

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?