Radioaktivität von Granit und Radioaktive Strahlung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

von der Natur her gibt es auch Radioaktivität, allerdings in Maßen, die zumeist ungefährlich sind. DAs passiert einfach so und liegt an der chemischen Zusammensetzung des Bodens

Hohe radioaktive Strahlung? Naja, überall kommt natürliche Radioaktivität vor. Und die Radioaktivität die Granit ausstrahlt ist minimal und daher nicht wirklich nutzbar.

Zur App: Ich würde nicht alles glauben, was eine App sagt... Möglicherweise hat sie eine höhere Strahlung, weil mehr vulkanisches Gestein (oder ähnliches) in der Umgebung ist, die etwas mehr Radioaktivität ausstrahlen. Aber der Unterschied wird so minimal sein, dass es keine Rolle spielt und höchstens für die Statistik ist.

Atomkraftwerke und Forschungseinrichtungen in denen mit Uran (oder anderen radioaktiven Materialien) geforscht wird sind normalerweise so geschützt, dass keine Radioaktivität austreten kann, von daher sollte sich das nicht auf Messwerte auswirken.

Hi,

  1. Nein. Die Energie ist dermaßen gering, dass man es nicht nutzen kann. Es gibt auf unserer Welt nichts was nicht strahlt. Alles von A bis Z ist in irgend einer Form radioaktiv. Eine Nutzung ist nur in einem Kernkraftwerk möglich, wo man mit einer wohl kontrollierten Kettenreaktion sehr große Mengen an Energie freisetzen kann.

  2. Zu den Städten mit Atomkraftwerken und Atomboben. Höchstes Ziel eines jeden Atomkraftwerks ist es keine Radioaktivität freizusetzen. Das passiert auch im Normalfall keineswegs. (außer bei Unfällen -> Chernobyl, Fokushima). Nuklearexplosionen wurden kaum in Städten, geschweige denn in Europäischen Städten gemacht. Die Amerikaner haben vor allem unter Wasser, in der Wüste und auf ihren Atollen experimentiert. Atombobenexperimente werden auch unter kontrollierten Bedingungen vorgenommen, bei denen Wetterlagen herrschen, die keine große Verbreitung der Radioaktiven Partikel erlauben, etc. Außerdem finden sie zumeist unterirdisch / unter Wasser statt. Schau nach Hiroshima, etc. Der Radius einer solchen Bombe ist sehr klein.

  1. ist wegen 1. so.

Nutzen kann man das nicht, man sollte sich vor dem Radon schützen.

Diese Logik ist unbestechlich :D

0

Die Radioaktivität aus dem Boden ist alles andere als harmlos. Radon aus dem Keller erzeugt genauso Krebs wie Radon aus einer KFA:

0

Was möchtest Du wissen?