Radioaktivität aus metallen und Plastik "abwaschen"?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das kommt auf viele Faktoren an, zum Beispiel um was für radioaktive Partikel es sich handelt, wie sie dort hingelangt sind und um was für "Plastik" es sich konkret handelt. Wenn es "einfach nur" irgendwelche Fallout-Partikel sind, wird normales Schrubben mit Tensiden a la Silkwood schon einiges wegschaffen. Aber bei radioaktivem Material, das beispielsweise in einem organischen Lösungsmittel gelöst oder suspendiert ist, welches den Kunststoff anlöst, ist absolut vorstellbar, dass es tiefer in die Struktur eindringt.

In der nähe von fukushima, wo die Katastrophe mit der Radioaktivität geschehen ist wurden Städte und auch Autos verlassen. Unter deisen autos sind auch legenden wie Toyota Supra, Nissan Skyline usw. Wenn man die Teppiche, sitze, Stoffe und so austauscht und die Karosserie wäscht sollten die Autos wieder bedienbar sein dachte ich mir

0

Wenn sich radioaktive Partikel auf der Oberfläche niedergeschlagen haben geht abwaschen bzw Sandstrahlen.

Wenn durch zum Beispiel Neutronenstrahlung die Material selber strahlend geworden sind hilft das selbstverständlich nicht.

Was möchtest Du wissen?