Radioaktiver Zerfall Menge?

1 Antwort

Was für eine Menge?? Meinst du die Bq?

Und du kannst das Tc-99m nicht einfach "kaufen" das ist wesentlich schwieriger und die Entsorgung geschieht auch nicht einfach über den Müll. 

Zudem ist ja nach 6 Stunden bereits die Hälfte Tc-99. Deshalb fällt das Tc-99m auch nicht als Abfall an es ist viel zu schnell "weg"

Als letztes ist Tc-99 ein Betastrahler mit einer Halbwertszeit größer 200.000 Jahren und somit ein Thema für die Endlagerung. Deshalb auch weniger Bq/kg


Ja ich meine die Bq.
Doch, wie gesagt, es gibt eine FREIGRENZE für den BESITZ und eine für die ENTSORGUNG. Die für den Besitz ist meist höher, da das Material ja noch zerfällt. Kaufen kann man das einfach so, da es ja unter der Freigrenze ist!

Genau das war ja meine  Frage, entstehen auf z.b. 800Bq Tc-99m auch wieder 800Bq Tc-99 oder nur ein Prozentualer Anteil.

Mein Problem ist folgendes:

Tc-99m/
Freigrenze Besitz: 200 MBq
Freigrenze Entsorgung: 500kBq

Tc-99/
Freigrenze Besitz: 2 MBq
Freigrenze Entsorgung: 10 kBq

Wenn aus dem Tc-99m geleichviel Tc-99 wird, wäre meine maximale einkaufsmenge ja die Entsorgungsfreigrenze von Tc-99. 10 kBq

Es sei denn, aus 200MBq Tc-99m wird nur z.b. 1MBq Tc-99

0
@SGTbear

Also ich bezweifle das man es "einfach so" kaufen kann. Da das Zeug sehr gefährlich ist Thema falsche Hände... Als Privatperson bekommt man sowas nicht und wenn bekommt man es als Lösung.

Dann denk dran Bq beschreibt die Zerfälle pro Sekunde:

1mol Tc-99m hat 1,93*10^19 Bq

1mol Tc-99 hat 17.343.288 Bq

Da kommt deine Unterschied her.

0

Was möchtest Du wissen?