radioaktive Strahlung gegen Krebs

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Krebsbehandlung erfolgt -soweit es die Strahlenbehandlung betrifft- ganz überwiegend mit ionisierender Strahlung, meist Photonen, seltener Elektronen und gelegentlich Protonen oder Ionen.

"Radioaktive Strahlung" ist ein Begriff, der erstens falsch ist (die Strahlung IST eben NICHT radioaktiv, sondern die Stoffe, die beim Zerfall ionisierende (alpha-, beta- oder gamma-)Strahlung aussenden, diese Stoffe sind radioaktiv), und zum anderen Strahlung "meint", die eben bei Kernzerfallsprozessen entsteht.

Und diese Strahlung wird nur relativ selten zur Krebsbehandlung verwendet (u.a. bei der Brachytherapie und der Radiojod-Therapie).

Der Wikipedia-Artikel zur Strahlentherapie (wurde ja bereits verlinkt) ist einer der brauchbareren, und als Einstieg empfehlenswert.

vorteil: krebszellen werden zerstört, nachteil: auch gesunde zellen werden zerstört, man kann nicht nur die kranken gezielt und einzeln anpeilen...

Was möchtest Du wissen?