Radioaktive Strahlen durch Mutter übertragen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn sie radioaktive Medikamente erhalten hat und einige Tage im Krankenhaus war, wurden dort alle erdenklichen Sicherheitsmassnahmen getroffen, dass Drittpersonen (also auch ihr) keiner zu hohen Bestrahlung ausgesetzt gewesen seid und sie wurde erst entlassen als sie nur noch wenig strahlt (und ungefährlich ist :)

Wenn sie hingegen (in einem Gerät) bestrahlt wurde, bestand nie eine Gefahr für Euch und es war (wie bereits geschrieben) um ihr geschwächtes Immunsystem zu schonen.

Du musst Dir wirklich keine Sorgen machen, dass es sich irgendwie negativ auf Dich auswirken könnte :)

Und Du darfst auch ruhig Deine Mutter fragen, über alles was Du wissen möchtest - denn auch sie wird Ängste und Zweifel haben und Dich verstehen ... allenfalls kannst Du auch mal mit einem Arzt sprechen oder einem Ansprechpartner für Angehörige im Spital ... Gespräche sind sehr wichtig - frag nach wenn Du was nicht verstehst - denn die Angst ist viel grösser vor etwas Unbekanntem.

(Wenn Du möchtest kannst Du mich auch pers. anschreiben)

Ich wünsche Deiner Mutter und Euch allen viel Kraft und Energie in dieser schwierigen Zeit.

Merci für den Stern

0

Es gibt in dem Sinne keine radioaktiven Strahlen. Es gibt radioaktive Stoffe. Beim Zerfall wird Strahlung erzeugt: Gammastrahlung (Photonen), Betastrahlung (Elektronen) oder Alphastrahlung (Heliumkerne). Diese Strahlen sind prinzipiell nicht zu unterscheiden, ob sie beim radioaktiven Zerfall entstanden oder sonstwie. Und sie lösen auch keinen radioaktiven Zerfall aus, wenn sie auf Dich treffen.

Also: Strahlen können nicht "übertragen" werden.

Diese Strahlen werden nicht auf dich übertragen, du brauchst keine Angst zu haben. Werden Patienten strahlentherapeutisch behandelt, werden Kontrollmessungen durchgeführt.

Erst nach Erreichen einer völlig unbedenklichen Abstrahlung dürfen sie wieder nach Hause.

Ich wünsche dir und deiner ganzen Familie alles Liebe und drücke deiner Mutter feste die Daumen!

Was möchtest Du wissen?