Radio bei der Arbeit?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bei mir läuft das Radio bei der Arbeit so oft es möglich ist. Mich macht eher die Stille verrückt, wenn man nur das Gras wachsen hört. Mit Radio ist der Tag nicht so lang und nicht so langweilig, man bekommt durch die Nachrichten was mit von der Welt und die Arbeit geht mit Musik einfach viel besser von der Hand.

Schlagergedudel und Technogestampfe muss ich nicht unbedingt haben, aber es gibt ja genügend Sender, die für den breiten Geschmack etwas bieten. 

Für einen Halbtagsjob ist es ja wohl auszuhalten, den Kollegen die Musik zu gönnen. Ich denke mal nicht, dass es auf der Arbeit mit einer übertriebenen Lautstärke betrieben wird. Es bleiben doch vor und nach der Arbeit noch viele Stunden am Tag, in denen du die Ruhe und Stille genießen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es unterschiedliche Bedürfnisse gibt, ist es immer sinnvoll, einen Kompromiß anzustreben. Dabei müssen beide Abstriche machen und aufeinander zugehen.

Denkbar wäre der schon erwähnte Kopfhörer oder Tag um Tag Wechsel von Radio und Ruhe.

Vielleicht hast du noch andere Ideen zur Güte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe dich total. Ich hatte sowas auch schonmal. Ich empfand das immer als extrem stressig und nervig. Im Grunde wäre die einfachste Lösung ja, dass die Kollegin einfach ein paar Kopfhörer/Ohrhörer kauft und Radio übers Internet hört ( es sei denn der Arbeitgeber hat was dagegen) oder ihn halt in die Buchse des Radios steckt. So hat jeder was er braucht, sie ihr Dauergedudel und du deine Ruhe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowas kannte ich :-(

• Der Kollegin einen Kopfhörer schenken. Schön in Geschenkpapier mit schönem Knoten eingewickelt. Bussi !

• Wem gehört das Radio ? Falls es privat ist, Stecker raus.

• Zum Chef.

• Harte Möglichkeit : Selber ein lautstarkes Radio mitbringen, einen "Blockbuster", und voll gegen das andere Radio anstänkern. Voll entgegengesetzte Musikrichtung, Nachrichten, oder politische Diskussionen.  Mit den anderen Kollegen vorher absprechen. Wenn die betreffende Person gleichzeitig von mehreren Radios mit verschiedenen Programmen "angestrahlt" wird, versteht sie vielleicht...

In einem Zeichenbüro, sechs Leute, ich der Dienstälteste, hatte ich mal die Dummheit begangen, ein Radio mit CD mitzubringen. Einfach so. Als dann fürchterliche Streite zwischen den Mitarbeitern losgingen, welche Musik zu hören (mir war das egal gewesen, solange es nicht reines Bum-Bum ist), nahm ich das Ding und hab's auf dem Boden zerschlagen. Die guckten mich ganz doof an. Aber dann war Ruhe.

Etwa zwei Jahre vorher hatte ich eine Kaffeemaschine, Filter, Kaffee, Tassen, Zucker und Kaffeelöffel in's Büro mitgebracht. Das hatte keinen Ärger gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In welcher Lautstärke spielt denn der Radio? Zu laut sollte er natürlich nicht sein.

Ich persönlich bevorzuge es auch, wenn etwas Hintergrundgeräusche im Raum sind. Ohne Radio arbeite ich auch sehr ungern. Wäre es möglich, dass du den Raum wechselst?

Bedenke, dass es deiner Kollegin geht wie dir, wenn keine Musik läuft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaeteK
19.05.2017, 10:26

In vielen Betrieben ist das gar nicht erlaubt. Was machen solche Leute dann?

0

Ich fühle mit dir. Zwangsmusikberieselung ist eine Folter. Du schreibst von einer Kollegin, also gibt es noch einen Chef oder eine Chefin. Sprich mal mit dieser Person. Wenn Musik erlaubt ist, könnte die Kollegin ja Kopfhörer benutzen. Du kannst nicht gezwungen werden, die Musik mitzuhören.

Falls du auf taube Ohren stößt, versuche, die Arbeitsstelle zu wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such Dir am besten eine andere Arbeit. Denn das ist kein Zustand, der Deiner Arbeitsqualität zuträglich ist.

Allerdings verhält es sich so, unter anderem auch bei mir, dass vielen anderen die Arbeit mit Musikberieselung besser von den Händen geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?