Radfahren und die "Nebenwirkungen"?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bin auch Brillenträger und verhindere das Beschlagen der Brille, indem ich mit etwas gespitzten Lippen durch das Tuch Puste.

Wenn man durch die Nase ausatmet, findet der Atem seinen Weg zwischen Tuch und Nasenflügeln hindurch zur Brille.

Dass Du bereits dreimal die Woche mit dem Rad zur Arbeit fährst, ist spitze!

Achte auf Deine Ernährung!
Offenbar gleichst Du die verbrauchte Energie durch mehr Kalorienzufuhr wieder aus.
Enthalte Dir nichts vor, sondern iss Dich satt, aber mit gesunden nicht sehr viele Kalorien enthaltenden Sachen (Salat, ungesüßtes Müesli usw.).

Allein eine deutliche Einschränkung an gesüßten Getränken bewirkt normalerweise schon einiges.

Zu Deinem Klamottenproblem: Mir scheint, Du benötigst hochwertige Regenkleidung.
Dann werden die Klamotten nicht so nass und Du benötigst nicht so viel Wechselzeug und Trockenraum :-)

Allzeit gute Fahrt,
Franek :-)

Ja, das mache ich auch so; es hört sich an, als würde ich schnaufen ;-)

Wie hälst Du es bei Regen mit der Brille? Ich warte so lange es geht, dann mache ich sie beim nächsten Stop mit einem Tuch trocken.

Da hast Du sicher recht, Funktionskleidung habe ich lange abgelehnt, aber die Vorteile sind schon gewaltig!

Ich trinke gar keine süßen Sachen, ernähre mich vegetarisch, esse so wenig wie möglich und so viel Obst wie es geht. Bei mir sind es die Süßigkeiten, denen ich manchmal nicht wiederstehen kann - aber ich gebe mir Mühe. Dennoch sagt die Waage immer: Ätsch! Wieder nichts weniger. Dabei haben wir seit Juni kein Auto mehr - ich fahre also entweder Rad, bin zu Fuß oder mit dem Bus unterwegs. Irgendwas mache ich falsch, aber ich weiß wirklich nicht, was....

0
@Norina78

Hallo Norina, vielen Dank erstmal für das Sternchen und das Kompliment :-)

Tja, bei Regen fahre ich einfach nicht...
Ich find's nämlich total doof: Erst hat man die Tropfen auf der Brille und irgendwann fängt sie an zu beschlagen, weil der Regen die Gläser (bei mir ist es noch (Mineral-)Glas, ich stehe nicht auf Kunststoff) abkühlen lässt und gleichzeitig das Regenwasser von der Haut verdunstet und welches dann auf der Brille wieder kondensiert.

Funktionskleidung trage ich auch, aber wenig: Ein Shirt direkt auf der Haut, um nach Bergauffahrten beim anschließeden Bergabfahren nicht zu "erfrieren", weil die Feuchtigkeit sich weiterhin in Hautnähe befindet.

Ansonten würde ich mehr oder weniger schnödes Regenzeug nehmen, kein Softshell oder sowas (wobei das auch funktioniert, denke ich).

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Süßigkeiten alleinige Ursache dafür sind, dass Du kein Gewicht verlierst.

Ich bin kein Ernährungswissenschaftler, muss ich gestehen.

Vielleicht haust Du so gern Süßigkeiten 'rein, weil Dich das, was Du sonst so isst, irgendwie nicht sättigt?

Solltest Du oft "Kunstfleisch" essen (also vegetarische Produkte, die aussehen und schmecken sollen wie Fleischprodukte), dann würde ich dort einmal genauer hinschauen.

Viele dieser Produkte sind stark industriell verarbeitet und enthalten viele Zusatzstoffe und viel Fett (um Form und Geschmack so gut wie möglich "hinzubekommen").
Vegetarisch bzw. vegan vielleicht; gesund eher nicht.

Es ist grad' ein Stochern im Nebel, da ich Dich ja nicht wirklich kenne.

Bei den Süßigkeiten -das kenne ich von mir selbst- ist die Gewohnheit sehr ausschlaggebend.

Wenn es etwas süßes gibt, was ich sehr gern esse, woran ich mich gewöhnt habe, dass verlangt die Gewohnheit es immer wieder.

Auch habe ich nach dem normalen (herzhaften) Essen oft "Schmacht" nach Süßigkeiten wie ein Raucher nach einer Zigarette.
Ich weiß aber, dass es eine Gewohnheit ist.
Denn ich kenne auch Zeiten, in denen ich diese "Schmacht" nicht verspürt habe und mir Süßigkeiten viel zu süß vorkamen.

0

Ich bin nicht der Radfahr-Experte. Zu dem Teil mit dem Gewicht kann ich was sagen. Du isst zuviel. Ohne Kaloriendefizit kannst du Radfahren bis Paris, es bringt nix. Faustregel wäre, ein Kaloriendefizit von 500kcal. Das entspricht einem Gewichtsverlust von ~ 1kg in 2 Wochen. Wie du das machst, ist dabei egal. Ob du die Kalorien teackst, FDH, IIFYM, Low-Carb etc. Völlig egal. Hauptsache Defizit. 

Wie weit ist denn die Strecke zur Arbeit und wie lange bist du unterwegs?

Ich habe einen Lammfellsattelbezug. Der kühlt im Sommer und ist im Winter schön warm. 

Ich ziehe nur in der Firma meine Radsachen aus. Als Bekleidung habe ich bei Regen entsprechende Regenkleidung an. Fahre 3 mal in der Woche je 1,5Std. pro Strecke zur Arbeit.

Gewicht hat sich nicht reduziert.

Welche Marken von Fahrräder sind gut?

Hi, 17(w)

ich kenne mich mit Fahrräder nicht so gut aus :/ Es sollte Stoßdämpfer besitzen und einen leichten Gewicht haben :)

Gibt es solche für wengistens 700-1.000Euro ? Ich hab manchmal das Gefühl das ich falsch pendalieren, weil ich oftmals vorne beim Rad stoße...wäre es besser Fahrradschuhen zukaufen ? Ich fahre alle 2Tage mit dem Fahrrad (Größe XS) ist mir etwas zuklein und ist ein billig Fahrrad.

Ich fahre nicht auf der Straße, weil ich Angst habe von einem Auto überrannt zuwerden..

...zur Frage

Schadet die Unwucht dem Reifen?

Ich bin ziemlich sicher, daß ich an einem Rad mal ein Gewicht hatte...
Jedenfalls macht es immer "wuppwuppwupp...", wenn ich fahre und es wird schneller, wenn ich schneller fahre - darum denke ich, daß das gewicht weg ist und jetzt die Unwucht dieses Geräusch verursacht.
Ist das nur ein akustisches Problem, oder kann der Reifen beschädigt werden? Was sollte ich tun?

...zur Frage

Bin ich untergewichtig mit 13 47 kg?

Ich bin weiblich 13 Jahre alt und habe eine sehr dünne Figur. Ich bin 170 groß und wiege wechselhaft 45-47 kg. Ich habe einen extremen Stofwechsel. Das heißt das ich so viel essen kann wie ich will und nicht zunehme. Oft habe ich aber nicht viel hunger und esse nicht mehr als ein paar Kekse. Ich bin noch dazu ein riesiger Sport fan. Ich fahre mindestens zwei mal in der Woche 30 km Rad. Ich habe dann zusätzlich noch zwei mal in der Woche training(Rollibasketball und nein ich sitze nicht im Rollstuhl und ja es ist seehhr anstrengent!) abgesehen von dem ganzen Sport traniere ich dann halt auch noch täglich Arm Muskeln+ Morgens & Abends Terraband. Ständig sagen LKeute zu mir das ich Magersüchtig sei und total untergewichtig. Magersüchtig bin ich schon einmal definitiv nicht und soweit ich weiß ist mein Gewicht noch im völlig grünen Bereich.

was sagt ihr dazu?

LG

...zur Frage

wie viele kcal verbrennt man bei 16km Fahrrad fahren?

Hallo;) also ich bin 14(w) und fahre morgens immer mit dem Rad zur Schule. Es sind (laut Google:D) 8,3km. Ich fahre die Strecke also immer hin und zurück. Abends gehe ich immer noch joggen und meine mum meinte dann aber ich solls Sport technisch nicht über treiben, da ich auch noch Asthma hab und sie sagt halt ich würde beim rad fahren schon so viele Kalorien verbrennen und dann noch das joggen und da ich eh momentan etwas Kalorien armer esse , da ich ein leichtes Übergewicht habe (große: 162 , gewicht: 66kg) und ich dies noch gerne ca. 2kg verringern will. Also meint ihr das geht so?, oder soll ich das joggen weglassen? Oder generell wie viele kalorien verbrennt man denn nur bei der Fahrrad Strecke?;)

...zur Frage

Sturz vom Pferd-> jetzt die mir mein po (linke Seite) weh

Heute als ich aufs pferd gestiegen bin hatte ich die zügel noch nicht in der hand und mein pferd rennt einfach los (gallopp) ich konnte mich nicht halten und rutschte runter ( es war kurz vor ende der stunde ich wollte mit meiner Freundin mall Pferde tauschen ) da knallte ich mit meinem hintern voll an das gatter und an so ein Eisen wo man was drauf legt...... Wie gesagt rutschte ich vom Pferd, seitdem tut mir mein hintern weh (Linke pobacke) Was soll ich tun?

...zur Frage

fahrrad geht schwer zu treten

Mein Fahrrad geht schwer zu treten das merke ich wenn ich auf einem rad fahre manchmal drückt es einen vorne runter und wenn man da tritt dann geht es schwer was kann ich tun hat das was mit dem Kettenspanner zu tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?