Rachen seit 3 Monaten dauerhaft entzündet- Ärzte fraglos- bitte um dringende hilfe?

1 Antwort

Waren die HNOs (Oder nur einer?) immer in eher mittelgroßen Städten? Schau mal in ner Großstadt oder im Krankenhaus, oder wende dich an einen Internisten. Erwähne auf jeden Fall, dass es schon so lange ohne Pause ist. Frag auch mal in deiner Familie rum, ob es da schonmal so einen Fall gab, von einer sehr langen Entzündung- Vielleicht ist es eine Art Autoimmunerkrankung!

Wohne in München. Habe schon 3 hno besucht. Einer meinte Allergie- aber ist eigentlich auszuschließen da ich nur Halsprobleme hab. Anderer meinte Mandeln, aber mein Rachen ist ja dauerhaft entzündet und nicht die Mandeln. Also kann es auch nicht sein. Der andere wusste es nicht :(

hmm, vielleicht man ein Internist tatsächlich noch Sinn.

ka was ich sonst noch machen könnte. Vielleicht reagier ich ja auf irgendein Lebensmittel - aber picktest wurde gemacht, nichts rausgekommen.

alles begann nach meiner 2 montägigen Reise. Aber Bakterien oder sonstiges wurde nicht gefunden.

0
@Natanata93

Hmm… Vielleicht eine Art Parasit? Den würde man nicht zwangsläufig über Bluttests raus finden. Oder Abstriche...

0
@Saraphina0

Wie findet man es sonst raus? :O

stuhlprobe musste ich wegen helicobacter abgeben....

0
@Natanata93

Je nach Größe und Zeitdauer kann man bei nem Abstrich schon was finden. Vielleicht sollte man da nochmal einen neuen Abstrich machen. Oder sogar eine Gewebeprobe, die man dir wohl unter Betäubung mindestens entnehmen müsste...

Oder es sind hochresistente Bakterien!

0
@Saraphina0

Lieben Dank für die tipps. Kann gerade wirklich alles brauchen!

wer entnimmt denn eine Gewebeprobe vom Rachen :o? Allgemeinarzt?

Also der letzte Abstrich würde erst gemacht, bin derzeit Dauergast beim Arzt :D

0
@Natanata93

Zudem muss man auch noch sagen, dass die Schmerzen nicht immer an der gleichen Stelle sind. Einmal Links, rechts, dann oben Nähe Nase dann Rachen. Einfach Mega komisch.

0
@Natanata93

Die Gewebeprobe müsste man im Krankenhaus machen, weil das n Chirurg machen wird. Unter Umständen geht das auch ambulant, also, dass du danach wieder gehen kannst.

0
@Saraphina0

Owei. Aber glaubst du bei der gewebeprobe kann man andere Dinge wie als beim Abstrich finden? Ein Tumor werd ich ja wohl doch nicht haben :OO

0
@Natanata93

Nene. Der würde sich nicht entzünden. Tumore sind ja keine Fremdkörper. Es kann durchaus sein, dass man dabei Dinge, die innerhalb des Gewebes sind, und nicht außerhalb. ZB Eier eines Parasiten. Und bei nem Abstrich im Rachenraum solltest du nicht unmittelbar davor etwas trinken (so ca. eine Stunde), sonst wäschst du die Bakterien runter, und man findet nichts, zumindest nicht in Mengen, die gefährlich wären.

0
@Saraphina0

Das mit dem trinken ist ja ne Sache, wusste ich garnicht :O

leider hat sich eh schon was neues entwickelt und hab mittlerweile die Befürchtung das es doch vom Magen kommt :(

hab Tropfen bekommen für die Mandeln und zu testen ob es die Ursache ist. Wieder extrem übel und Magenschmerzen.

mal sehen was ich nun jetzt mache...

anscheinend spielt mein Magen nicht mehr somit.

0

HILFE!? Mache mir total sorgen

Hey Leute ,

Also ich bin 20 und leide jetzt seit einem Monat unter einer Halsentzündung. Das erste mal war ich beim HNO und habe Antibiotika bekommen hat ganz gut geholfen eig. Nachdem ich die Antibiotika aufgebraucht habe , hatte ich wieder eine Rachenentzündung bin dann zum Hausarzt und habe wieder Antibiotika bekommen , das allerdings hat nicht geholfen und war wieder beim HNO die hat sich das genau angeguckt und hat mir was zum inhalieren gegeben war auch alles gut , hatte keine Beschwerden mehr . Seit gestern fing das wieder an , war heute wieder beim HNO und sie meinte meine Seitenstränge sind entzündet und habe Antibiotika bekommen.

Hatte jemand auch schon mal so eine hartnäckige Infektion Und wird das auch mal wieder besser ? Solangsam gebe ich die Hoffnung echt auf Ich bitte um rat

LG

...zur Frage

Rachen seit 3 Monaten dauerhaft entzündet, Ärzte fraglos, brauche wirklich dringend Hilfe?

Meine Lieben :(
(Foto)
Mittlerweile weiß ich garnicht mehr wohin mit mir.
Vor 3 Monaten begann alles.
Starke Halsschmerzen, bin dann sofort zum Allgemein - Arzt.-> Rachenentzündung + Antibiotika, leider keine Besserung. Ständig brennen und schmerzen.
Ging nochmal, wieder Verdacht rachenentzündung mit Abstrich. Bakterien wurden gefunden - wieder Antibiotika
Paar Tage danach wurde es immer schlimmer, dann ging ich zum Hno. Da der hals wirklich heftig entzündet war bekam ich Kortison. Ein Tag war Besserung, dann ging es wieder los.
Da nichts half, Vermutung Magensäure.
Also musste ich eine magenspiegelung durchziehen.
Helicobacter kam raus. Wurde mit zwei Antibiotika und Säureblocker behandelt.
LEIDER GOTTES keine Besserung mit dem hals :(
Säureblocker nehme ich immer noch, falls es vom Magen kommt, aber nichts ist besser ;'(
Fast jede Woche latsche ich zum Hno, mittlerweile sind diese ratlos....
Alles wurde schon ausprobiert, Lutschpastillen, Zink, b12, laborwerte alle top !!!!!
Kann mir jemand helfen???? Die Ärzte sind ratlos :(

...zur Frage

Was kann das sein, wenn man ein Kloß im Hals hat und man in durch Antibiotika nicht weg bekommt?

Was kann das sein, wenn man ein Kloß im Hals hat und man in durch Antibiotika nicht weg bekommt. Habe es seit ca 6 Wochen, war auch schon beim HNO Arzt?

...zur Frage

2 Knoten am Hals seit einem Jahr?

hallo Leute und zwar habe ich seit einem Jahr Knoten am Hals ich war einmal im kh und beim hno die sagten ist nix schlimmes ganz normal geschwollener Lymphknoten

aber iwie fühlt es sich an als wäre mein Hals leicht entzündet zb nach einer Zigarette

hatte das schon jemand habe so schiss vor Krebs

...zur Frage

Rachenentzündung bereits seit 8 Wochen...kein Ende in Sicht.

Hallo, es fing vor 8 Wochen an mit heftigen Halsschmerzen und Eiter an den Mandeln, die Entzündungswerte waren ebenfalls deutlich erhöht (zufällig stand zu dem Zeitpunkt eine Blutabnahme an). Habe dann von meinem HA 7 Tage Antibiotika bekommen, kaum abgesetzt ging es von vorne los, nochmals 3 Tage ein anderes Antibiotika. Jedoch weiterhin ohne Besserung. Rachenabstrich ohne Befund und noch ein drittes Antibiotika, welches auch nicht half. Bin dann zum HNO Arzt, mit der Hoffnung das dieser sich besser auf dem Gebiet auskennt. Habe ein Spray für den RAchen bekommen und Tantum Verde zum gurgeln, was auch kaum Linderung verschaffte. Erneut zum HNO Arzt, diesmal zur Vertretung, der tippte auf Reflux und gab mir Tabletten. Hatte aber vor kurzem erst eine Magenspiegelung, bei der alles bestens war und leide auch nicht unter Sodbrennen.

Nun war ich letzte Woche erneut beim HNO, nochmals Antibiotika, sprich das vierte und weiterhin gurgeln. Mein Rachen ist weiterhin gerötet und meine Zunge schmerzt hinten an den Seiten, mal links, mal rechts.

Jemand eine Idee was ich noch tun kann? Bzw. wieso es so hartnäckig ist?

...zur Frage

Antibiotika undCortison gleichzeitig einehmen?

Hallo ich war vor kurzem beim HNO, da mein rechtes Ohr entzündet ist.Dieser hat mir dann Cortison verschrieben. Jetzt war ich gestern auch beim Hausarzt und er hat mir für mein Ohr Antibiotikum verschrieben und sagte, dass solange ich kein Antibiotika vom HNO bekommen hab ich beide gleichzeitig nehmen kann.

PS: er weiss aber nicht, dass ich Cortisontabletten einehme

Nun die Frage, ob ich den beides gleichzeitig nehmen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?