Quittung nachträglich beim Kunden einreichen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kommunikation ist alles. Sprich Deinen Kunden darauf an. Sag ihm, dass Du bei der Zusammenstellung der Kosten die Taxiquittung übersehen hättest, und frage ihn, ob Du sie nachreichen darfst. Er wird schwerlich Nein sagen. Dann schreibst Du eine Extra-Rechnung. Ist es Dir zu peinlich, oder der Betrag steht in keinem Verhältnis zur Gesamtrechnung, würde ich es einfach abhaken. Du hast ja schließlich Geld verdient, und die Taxifahrt war ein gutes Investment.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einem Freiberufler (Steuerberater, Rechtsanwalt, IT-Berater) sollte so etwas im Stunden-/Tageshonorar enthalten sein.

Ich würde mir kleinkariert vorkommen, wenn ich eine Rechnung 1 Beratungstag 800,- + Taxi 17,50 Euro = 817,50 berechnen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest noch eine ergänzende Rechnung schicken.

Allerdings würdest du dir den Ärger deines Kunden auf dich ziehen und ziemlich unprofessionell dastehen. Das wäre keine gute "Werbung" für deine Selbständigkeit.

Wahrscheinlich ist es alles in allem am günstigsten, du verzichtest auf die Korrektur und trägst die Rechnung selbst.

Möglicherweise kannst du  dann die Taxigebühren noch bei der Steuererklärung geltend machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?