Quitschende hydraulische Scheibenbremsen :(

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Lösung:

http://www.fahrradgigant.de/Fahrradersatzteile/Bremsen/Felgenbremsen/Ideale-V-Brake-komplett-v%2B-hinten-sw::17780.html

Nee, war als Witz gedacht, obwohl ich dieses Problem tatsächlich so sehr zufriedenstellend gelöst habe. Ich hatte aber wirklich miese mechanische.

Gegen das Quietschen hilft Fett hinter(!) die Bremskörper (Bloß nicht 'auf'. Das Fett soll nicht an die Scheiben kommen.) Dann kann man die Bremsscheiben auch anschleifen, aber nicht kreisförmig sondern gerade drüber. Die Körnung des Schleifpapiers weiß ich nicht mehr genau, meine aber, es sollte 400er sein.

Google deine Bremse. Die Rad-Foren sind voll von Leuten, die das gleiche Problem haben.

Manche Bremsen neigen sehr zu quitschen. Aber wenn du sagst das die Bremse nicht mehr so viel "Kraft hat", dann müssen die Beläge gewechselt werden. (Da sie verschlissen sind.) Wenn du sie gewechselt hast müssen die neuen Scheibenbremsbeläge erst Eingefahren werden. Nach einigen scharfen Bremsmanövern wird die Bremsleistung merklich an Power gewinnen. Ich hoffe ich konnte dir helfen. Bei Frage schreib einfach einen Komment.

Aber ich hab erst so 900 KM drauf. Ich bin zwar ein intensiver Fahrer ab können das wirklich die Btemsbeläge sein so schnell ? Bei Regen braucht die Bremse zar ein bisschen länger aber sie greift dann auch anschließend stärker .

0

Bremsen quietschen, wenn die Bremsbacken in Laufrichtung hinten mehr Druck bekommen als vorne. Man kann also die Bremsbacken hinten abschleifen bzw schmirgeln.

Was möchtest Du wissen?