Questico hat mich fas in den Ruin getrieben

6 Antworten

Das mit dem Therapeut ist jetzt das Beste was du unbedingt machen musst.Ohne Professionelle Hilfe wirst du wohl nicht mehr herauskommen. Bitte gebe keinen Cent mehr für diese Scharlatane aus.Die helfen dir ausschließlich um an deine Kohle zu kommen.Für mich Persönlich sind das Pharisäer und sogenannte falsche Heilige.Ich wünsche dir bei deinen Vorhaben alles erdenklich gute und viel Glück.

Liebe Grüsse aus Köln sendet dir. Rüdiger

Es gibt m.E. nur zwei Möglichkeiten, sich vom Vertrag zu lösen: Ein Sachverständiger bescheinigt eine Sucht, die zumindest zeitweise zur Unzurechnungsfähigkeit führt. Die Aussichten dazu sind schlecht; außerdem wäre das ein großer Stolperstein, wenn Du versuchst, wieder im Leben Fuß zu fassen.

Die zweite Möglichkeit: Der Astroanbieter ist betrügerisch und hat keine echte Gegenleistung erbracht. Dann kann man den Vertrag/die Verträge wegen arglistiger Täuschung  anfechten, was aber sofort geschehen sollte. Ich kenne den Anbieter nicht und kann dies nicht beurteilen. Bei Astroanbietern liegt aber dieser Gedanke nicht so fern.

Womöglich könnte da die örtliche Verbraucherzentrale weiterhelfen, die auch Tipps zur Reduzierung der Schuld geben kann.

Lastschriften zurückgehen zu lassen ist gefährlich. Besteht die Forderung zu Recht, lädt man sich weitere Gebühren auf und erhöht die Schuld. Deshalb zuerst zur Verbraucherzentrale.

Ich denke nicht ,das Du damit durchkommst....Und da Du eine " Dienstleistung " in Anspruch genommen hast, bist Du auch verpflichtet diese zu bezahlen. Und die Preise waren Dir ja bekannt. Wenn Du jetzt die Lastschriften zurückbuchen lässt werden die Dir eine Betrugsanzeige anhängen.

Was möchtest Du wissen?