Quer durch die erde fallen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

bleiben wir realistisch - im Inneren der Erde hättest du keine Chance zu Überleben. Der Druck und die Hitze wären einfach zu hoch.

Aber blenden wir diese beiden Faktoren mal aus und führen das Gedankenspiel fort. Du springst auf der einen Seite ins Loch, kommst aber auf der anderen Seite nicht auf gleicher Höhe wieder raus - der Luftwiederstand bremst dich ab. Ähnliches kannst du beim Schaukeln beobachten. Hier bremst dich jedoch zusätzlich noch die Reibung ab die an der Befestigung der Schaukel entsteht.

Irgendwann würdest du also ziemlich mittig in der Erde zum Stehen kommen...

Angenommen, das wäre praktisch realisierbar ohne Temperaturprobleme und Reibungen jeglicher Art:

Der Körper fällt von einem Erdloch zum gegenüberliegenden Erdloch und wieder zurück. So pendelt er ewig weiter.

Wenn man das machen würde (Was in wirklichkeit ja gar nicht gehen würde), würdest du quasi am Erdkern in der Mitte hängenbleiben, denn da zieht einen die Erdanziehungskraft hin ;)

Nein die Gravitation wir dich in die Mitte der Erde drücken. Du könntest nicht mehr raus!

Nöö, so einfach ist das nicht, man würde über den Erdmittelpunkt hinaus schwingen und wieder zurück über den Mittelpunkt hinaus. Dieses Spiel würde sich mit immer kleiner werdenden Schwingbreite wiederholen, bis man schließlich im Erdmittelpunkt hängen bleibt.

1

Da ist ein Video was dieses Thema erklärt.

Link:

Was möchtest Du wissen?