Quellenangabe bei einer wissenschaftlichen Arbeit

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im Ernst: Wenn du keine korrekten Quellenangaben hast, dann übernimm die Textstellen nicht, auch nicht in bearbeiteter Form. Falls dein Prof die Arbeit nicht durch eine Suchmaschine laufen lässt, tun es vielleicht andere zu einem späteren Zeitpunkt. (Frag mal Frau Schavan oder unseren Ex-Verteidigungsminister Gutenberg). Das kostet dich jetzt Zeit und Mühe, hält dir aber den Rücken frei!

Selbst recherchieren und deine Quellenangabe wählen. Hilfreich kann hier bei vorgefertigten Texten Plaqscan sein. Die Software überprüft vorhandene Texte auf ähnliche Inhalte im Internet oder übereinstimmenden Wortformulierungen. Sie listet die Quellen nach Priorität, Häufigkeit der Übereinstimmungen mit Dokumenten des Internets auf und insofern als Recherche zu betrachten. Es gibt mehrere Anbieter, die bis zu einer gewissen Grenze (z.B.) Wortanzahl etc. einen Text gratis prüfen.

http://www.plagscan.com/de/

Die Quelle dann als eigene Recherche nutzen.

Viel Spaß

Da hilft nur recherchieren, bis du die Originalquelle findest. Das ist auch guter Stil, du machst das richtig.

Was möchtest Du wissen?