Quellen richtig angeben in einer Hausarbeit?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wörtliche Zitate muss man als solche direkt im Text kenntlich machen. Für die Inhaltlicen reicht ein Verweis aufs Literaturverzeichnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst wirklich zu allem was du in deinem Text sagst belege haben.
Jede These,Aussage, Satz muss belegt sein.
Denn die Sachen die wie du sie beschreibst wo sie sie sind halt sind, sind ja auch irgendwo belegt. Im Grunde darfst du dir kaum was selbst denken sondern nur direkt und indirekt zitieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von clrvlttn
18.08.2016, 15:04

an meiner Uni muss auch wirklich überall direkt die Quelle angegeben sein. Harvard zitier weise wird bei uns genutzt.

0
Kommentar von Barevzes
18.08.2016, 15:09

Genau, das ist mir klar. Nur geht es darum, was muss alles IM TEXT zusätzlich kenntlich gemacht werden? 
Natürlich direkte und indirekte Zitate. Aber auch sachliche Informationen und Fakten? Müssen die auch unbedingt in den Text? Weil, schau, das Ding ist ich schreibe zum Beispiel: "Platon stirbt im Jahre blabla im Alter von 80 Jahren." Das kann ich natürlich nicht einfach so wissen, das muss ich ja irgendwo gelesen haben. Folglich gebe ich also die Quelle an. Im Literaturverzeichnis mache ich das SOWIESO. Nur gebe ich die dann auch im Text bspw. als Fußnote an? Schreibe ich dann ne kleine 1 dahinter und mach den hier "vgl. blablbalbalba, S.98"? Weil im Prinzip weiß man doch gar nicht, wo jetzt die Quelle überhaupt begonnen hat, oder? Man weiß eigentlich nur wo sie endet. Bei einem wörtlichen Zitat wird der Anfang und das Ende des Zitates mit den Anführungsstrichen kenntlich gemacht. Beim indirekten Zitat mit der Nutzung des Konjunktivs. Aber so?
Kann ich die nicht einfach NUR im Literaturverzeichnis angeben?

Weißt du worauf ich hinaus will?

0

Schau mal auf der Webseite deiner Fakultät. Eigentlich findet man da immer ein Dokument, in dem die Richtlinien für eine Hausarbeit formuliert sind. Da bekommst du dann auch Hinweise zum zitieren und mögliche Orientierungshilfen, was alles zitiert werden soll und was nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Barevzes
18.08.2016, 15:11

Da ist leider nur das Modulhandbuch und das sagt mir nur, dass es etwa 15-20 Seiten Fließtext sein sollen...
Ich bin an einer Hochschule, keine Uni, falls das irgendwie hilft :D

0

Ich fragte dich ganz normal ,:

"Ob es vielleicht helfen könnte? "

Eineinfaches höfliches "Nein" hätte genügt. 

Du musst nicht so barsch werden, so können einem deine späteren Schüler leid tun.

Das Ganze geht auch höflicher. 

Ansonsten, frage doch mal bei den älteren Semestern nach, wenn du es kannst/also die Möglichkeit dazu hast,:

" Wie die es gemacht haben? "

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Barevzes
18.08.2016, 16:50

Ich bin nicht barsch, nur solltest du wissen, dass man aus Texten nicht alles raus lesen kann und mir nicht unterstellen ich würde eine schlechte Lehrerin werden. Das ist nämlich unhöflich.
Wenn du das nicht ironisch gemeint hast (wie sonst diese "Googlehinweiser" auf dieser Plattform), dann ist das okay und ich bedanke mich aber nein, es hilft nicht, denn ich habe schon gegoogelt.
Die älteren Semester sagen alle was anderes, das verwirrt mich nur noch mehr.

0

Könnte das hier helfen? 

Google: Quellen richtig angeben

Zitieren und Quellen angeben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Barevzes
18.08.2016, 15:16

Lies doch einfach mal genau, was ich überhaupt will.
Als ob ich vorher nicht tausend Seiten durchforstet hätte, bevor ich die Frage hier stelle. Mein Gott.

0

Was möchtest Du wissen?