Quecksilbervergiftung durch baden in Vada

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ist eher unwahrscheinlich. Das Quecksilber bleibt da ja nicht stationär, das verteilt sich ja.

Hast du denn Symptome? Kopfschmerzen? Übelkeit? Schwindel? Trockener Mund- und Rachenaum?

Wenn ja, solltest du einen Arzt aufsuchen, wenn nicht, ist wohl nichts passiert.

Da in Vada auch noch andere Leute baden, und zwar häufiger und regelmäßiger als Du, und die auch alle noch leben, glaube ich nicht an eine besondere Gefährdung. Also sei beruhigt und vergiss die inzwischen herbeigeredeten Symptome. Bis man eine echte Quecksilbervergiftung hat, muss sich ganz schön viel von dem Zeug im Körper ansammeln. Ein paar Mal baden gehen reicht nicht aus.

Aber, damit es nicht zu Missverständnissen kommt: Ich bin natürlich empört über die jahrzehntelange Umweltverschmutzung, hätte auch keine Lust mich dort ins Wasser zu begeben und bin froh, dass die Quecksilbereinleitung seit einigen Jahren gestoppt ist.

Toskana-Kalle

Was möchtest Du wissen?