Quecksilber im Farbkasten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein, ist vollkommen quecksilberfrei.

ScienceFan 13.04.2016, 16:22

Quellen?

0
Zeitmeister57 13.04.2016, 17:13
@ScienceFan

Wenn man keine Ahnung hat, besser mal Maul halten. Das gilt in diesem Fall für mich ;-))

Habe gerade einigermassen gründlich recherchiert.

Quecksilberverbindungen

und Zubereitungen, die diese Stoffe enthalten, dürfen für folgende

Zwecke nicht in den Verkehr gebracht werden:

1.alsAntifoulingfarbe (Stoff oder Zubereitung zur Verhinderung des Bewuchses durch Mikroorganismen, Pflanzen oder Tiere an Schiffskörpern oder sonstigen Geräten oder Einrichtungen, die völlig oder teilweise im Wasser untergetaucht werden),
2.zum Schutz von Holz,
3.zur Imprägnierung von schweren industriellen Textilien und von zu deren Herstellung vorgesehenen Garnen und
4.zur Aufbereitung von Wasser im industriellen, gewerblichen und kommunalen Bereich, unabhängig von seiner Verwendung.

Quelle:

Verordnung über Verbote und Beschränkungen

des Inverkehrbringens gefährlicher Stoffe, Zubereitungen und Erzeugnisse

nach dem Chemikaliengesetz

(Chemikalien-Verbotsverordnung - ChemVerbotsV). §1 Anh.1, Abschnitt9.

Alles andere scheint also erlaubt zu sein?

Die Ergebnisse bleiben hier eher schwammig in ihrer Aussage:

https://www.ktipp.ch/artikel/d/wasserfarben-blei-und-anderes-gift/

1

Es gibt genug Verordnungen, was in Kinderspielzeug drin sein darf - und Tuschkästen zählen wohl dazu: schau mal unter
Norm für Fingermalfarben (DIN EN 71-7)

Was möchtest Du wissen?