QUARKSTRUDEL -mit so wenig Zutaten wie möglich herstellen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mach ihn doch einfach so, wie du es dir vorstellst (Text-Anfang) und lass dich überraschen, wie's schmeckt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst ja mal Quark im Blätterteig backen....es wird auseinander laufen und nach nichts schmecken. Die Zutaten haben schon alle ein Sinn. Du kannst ja die Künstlichen Aromen weglassen und durch natürliche ersetzen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Zutaten haben seinen Sinn. Kauf doch einfach ein.. Dann wird das Ergebnis ein Erfolg sein (Reim :D)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vergiß das ganze Zeug aus dem Internet. Man kann ohne Probleme einen leckeren Quarkstrudel selbst machen. Meine Oma hat ihn so gemacht:

80 g Butter, 1 Pck. Vanillezucker (oder wenn Du magst, das Mark einer Vanillestange), 100 g Zucker, 4 Eigelb, 400 ausgedrückter/abgetropfter Quark (egal ob mager oder vollfett)n noch besser Topfen, 1/8 L süße Sahne, 1 Prise Salz, in Rum eingelegte Rosinen (oder ohne Rum), die abgeriebene Schale einer BioZitrone und das steifgeschlagene Eiweiß der 4 Eier miteinander vermengen. Das war´s.

Falls Du einen echten Strudelteig möchtest, es gibt bei Edeka fertigen in der Kühltheke zu kaufen, aber auch in türkischen Lebensmittelläden. Ich persönlich mag den Teig lieber als Blätterteig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?