Quantitativer Nachweis der Phosphsäure in Cola

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hast Du Zugang zu einem Photometer? Ist im Schullabor eher selten, aber ohne ein solches kommst Du nicht weiter.

Es gibt auch einen Schnelltest (da wird statt des Photometers eine Farbskala zum Vergleichen benutzt):

http://www.merckmillipore.com/germany/chemicals/phosphat-test/MDA_CHEM-110428/p_29.b.s1LRy4AAAEWl.IfVhTl

Der ist recht gut, aber auch teuer (knappe 100 Euro, reicht aber auch für 200 Messungen).

Im Aquarienzubehör-Handel findest Du weniger genaue Tests, ab ca. 20 Euro. Vielleicht reichen die für Deine Zwecke auch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es mit einer potentiometrischen Titration. Also die Cola mit NaOH titrieren und den pH-Wert mit z.B. einem pH-Meter bestimmen. Wäre ein einfacher und oft durchgeführter Versuch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TomRichter
10.03.2014, 20:38
die Cola mit NaOH titrieren

Keine gute Idee - Cola enthält viele Säuren, nicht nur Phosphorsäure.

0

Das geht mit Ammoniummolybdat Lösung, ist aber nicht ganz einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von phizi96
10.03.2014, 14:10

aber so müsste ich zuerst die anderen Säuren 'eliminieren', da diese doch den Nachweis stören oder? bzw nicht eindeutig machen

0

Was möchtest Du wissen?