Quantenzahlen erklären für Idioten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn man die ersten 3 Quantenzahlen als "Orbital" betrachtet, von denen jedes mit 2 Elektronen (mit unterschiedlichen Spin = Quantenzahl 4) besetzt werden kann, finde ich das sehr viel anschaulicher.

Ein 3d-z²-Orbital sagt mir jedenfalls mehr als die Quantenzahlen, denn ich sehe es vor mir.
Und ich vermute, dass die meisten Chemiker eher in den Kategorien p-Orbital oder π-Bindung als in Quantenzahlen denken.

Also merkt dir statt der Quantenzahlen, und welche Werte die abhängig von der Hauptquanten haben können, einfach folgendes:

  1. Schale hat 1 s-Orbital
  2. Schale hat 1 s-Orbital und 3 p-Orbitale
  3. Schale hat 1 s-Orbital, 3 p- und 5 d-Orbitale
  4. Schale hat 1 s-Orbital, 3 p-, 5 d-, und 7 f-Orbitale

Die folgenden Schalen hätten theoretisch noch g- und folgende Orbitale, aber die werden mangels stabiler Kerne nicht besetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau mal dieses Video: ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gemueseman
01.12.2015, 17:06

Danke. :)

0

Was möchtest Du wissen?