Qualitative Futter- bzw. Leckerliemarken für Welpen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich nehme das Trockenfleisch von Rinti (Chicko mini) das lässt sich gut teilen. Zum Unterordnungstraining nehme ich Hundewiener.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben selber sehr gute Erfahrungen mit Platinum gemacht, sowohl als unsere Hunde noch Welpen waren als auch jetzt, wo sie erwachsen sind. Ansonsten habe ich sehr gutes von Orijen und ZiwiPeak gehört. Generell sollte man darauf achten, dass das Futter - Nass- oder Trockenfutter, egal - einen höchstmöglichen Fleischanteil besitzt und kein Getreide, Geschmacksstoffe usw. beinhaltet. 

Ein anderer Anhaltspunkt, an dem man Trockenfutter selber ein wenig beurteilen kann, ist zu schauen, ob es im Wasser aufquillt. Wenn es das tut, ist das ein schlechtes Zeichen, denn es würde dann ja auch im Hundemagen und -Darm aufquellen, was zu Bauchweh oder sogar zu Magenverdrehungen führen könnte, und die können ja tödlich sein. 

Es gibt auch Seiten im Internet, die die verschiedenen Marken vergleichen. http://www.dogfoodadvisor.com ist z.B. so eine. Da wird auch recht gut erklärt auf was geachtet wird, was gut und was schlecht für den Hund ist. Ansonsten kann man auch einfach nach 'Hundefutter Vergleich' oder so was googeln, und bekommt dann noch weitere Seiten angegeben, die solche Vergleiche anstellen.

Bei Leckerli stehen unsere Hunde total auf getrocknete Fleischstreifen. Hier ist es sehr einfach gute zu finden: Einfach in den Zoofachhandel gehen, und die verschiedenen Marken vergleichen bezüglich des Fleischanteils. So haben wir 100% Fleischstreifen gefunden. Wenn man ZiwiPeak als Futter benutzt, kann man die auch auseinander brechen und das Trockenfutter selbst als Leckerei verwenden, bzw. es gibt auch Leckereli von ZiwiPeak.

Hoffe, ich habe ein wenig helfen können. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten ist es natürlich pures Fleisch (+ Knochen und Innereien) zu verfüttern (Barf) und selber Fleisch zu trocknen (Backofen oder Dörrautomat). Aber wenn man das nicht kann oder will, sollte man Nassfutter mit möglichst hohem Fleischanteil, ohne Getreide, Zucker, etc. füttern (z.B. Rinti, Wolfsblut oder Rocco). Leckerlis sollten auch getreide- und zuckerfrei sein (z.B. von Rinti). Manche Hunde fressen auch gerne Obst oder Gemüse  (z.B. Möhrchen), da sollte man nur darauf achten, dass es nicht giftig ist (z.B. Weintrauben). 

Spezielles Welpenfutter braucht man eigentlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Plantinium oder selbst getrocknetes Fleisch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?