Qualität von WMF-Pfannen bei Rewe-Treuepunkte-Aktion 2012

5 Antworten

Da gibt es unterschiedliche Meinungen zu, ich kenne solche und solche, am besten du probierst es selber aus und ich hoffe du hast Glück daumendrück...gutes Gelingen :-)

also meine pfanne die ich vor 2 oder 3 jahrne bei rewe bekommen habe, ist ganz gut. alleridnsg meine ich, das sich de rboden wölbt.

Ich hatte schon mehrfach Pfannen aus solchen Aktionen. Von WMF und die letzte von Silit. Beide haben sehr lange gehalten, bzw. halten noch.

Auch das Topfset von WMF, welches ich vor 5 Jahren bei REWE in der Treuepunkteaktion erstanden habe, ist noch absolut einwandfrei!

Also ich habe bisher niemals schlechte Erfahrung damit gemacht.

nicht genehmigter Eingriff in Bachlauf mit nachträglicher Deckelung vom Bauamt

Hallo liebe Leute, folgender etwas komplizierter Sachverhalt: Ein ortsansässiger Landwirt hat in einen bestehenden Bachlauf auf einem seiner Felder eine Betonröhre gelegt und das ohne Genehmigung des Bauamts (der Bachlauf gehört der Gemeinde). Ziel dieser Aktion war es, zu seiner Bequemlichkeit eine Überfahrt für seinen Traktor zu schaffen. Nun hat diese zu klein dimensionierte Röhre (20cm) bei einem Unwetter aller Wahrscheinlichkeit für Überschwemmungen und auch Schäden bei uns gesorgt. Diese Ursächlichkeit läßt sich aber nur schwer nachweisen, daher wollen wir aktuell nur dass die Röhre beseitigt wird.

Daher haben wir diesen Umstand beim zuständigen Bauamtsleiter angezeigt. Dessen Antwort lies uns aus allen Wolken fallen. Laut ihm bestünde diese Röhre schon seit über 30 Jahren und geniesse somit Bestandsschutz und dürfe bleiben. Es werde aber vom Bauamt eine größere Röhre eingesetzt. Dies ist in de Zwischenzeit auch geschehen.

Aber: Ich habe Fotos mit Datumsstempel, die beweisen, dass die Röhre maximal erst einem Jahr exisitiert und somit kein Bestandsschutz vorliegt. Für mich stellt sich das so dar, dass der Bauamtsleiter und der Landwirt sich irgendwie "verbunden" fühlen. Da ich auch beim Bürgermeister nicht weiterkomme, muss ich nun zu härteren Bandagen greifen, nur wie? Kann ich den Landwirt anzeigen und wenn ja wegen was? "nicht genehmigter Eingriff inn ein fliessendes Gewässer?" Was kann ich gegen den Leiter des Bauamtes unternehmen, der auf Steuerzahlerkosten dem Landwirt eine neue schönere Überfahrt baut und beim Thema Bestandsschutz scheinbar die Unwahrheit gesagt hat?

Es geht hier nicht darum, dass ich die Leute einfach in die Pfanne hauen will, sondern wie schon oben erwähnt geht von dieser Röhre eine potentielle Gefahr wegen Überschwemmung aus. Ich habe es in mehreren Telefonaten und Briefen im Guten versucht, doch Landwirt sowie Bauamtsleiter zeigen sich uneinsichtig.

Gruß, Alex

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?