Qualität Von den heutigen Vinyl platten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sowas kommt leider immer mal wieder vor, obwohl ich persönlich so gravierende Fehler bei neuen Platten sehr selten erlebe.

Die Fehler treten auf, weil die Presswerke völlig überlastet sind und bei dem aktuellen Vinyl-Boom nicht mehr mit den Pressungen hinterherkommen. Allerdings kann ich auch nicht sagen, wie es vor 20 oder 30 Jahren ausgesehen hat, weil ich da noch keine Platten gesammelt habe (und kaum ältere Platten in der Sammlung habe).

Es gibt außerdem in jedem Genre ein paar Label, da weiß man, dass man auch mal danebengreifen kann. Für den hier angesprochenen Rock-Bereich gilt das z.B. für Back on Black. Ich hab persönlich noch keine wirklich schlechten Erfahrungen damit gemacht, aber man hört das öfter.

Wenn du was kaufst, dann schau also vorsichtshalber vorher mal kurz im Netz, bei welchem Label es erscheint und wie deren Veröffentlichungen in der Vergangenheit bewertet wurden.

Ach so, eine Vinyl-Bürste emfehle ich dir auch noch, wenn noch nicht vorhanden. Neue Platten, die noch nicht gelaufen sind, haben manchmal noch kleine Kunststoff - oder Papiereste drauf, die beim Abspielen sehr stören und weder für die LP noch für die Nadel des Plattenspielers sehr gesund sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst du das Auflagegewicht am Tonarm verändern? Das mußt du hinten am Ende finden. Ist ein größeres Teil das man drehen kann. Allerdings bezweifle ich, das es so was bei diesem Gerät gibt.

Ich lege immer ganz vorsichtig, eine kleine 1 Cent Münze vorne auf den Tonarm. Also da, wo die Nadel drunter ist.

Einige  Töne liegen tiefer in den Rillen und wenn der Tonarm zu leicht ist, dann springt die Nadel drüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der -sorry- miserablen Qualität des Plattenspielers lässt sich nicht sagen, ob der beschriebene Effekt an den Platten oder am Plattenspieler liegt.

Ich würde meine Platten auf keinen Fall auf so einem Teil abspielen. Zum einen ist die Tonqualität miserabel, zum anderen werden die Platten beschädigt.

Sofern die Platten nicht gewellt sind, so dass der Tonarm hochspringt und die Nadel abhebt, tippe ich auf den Plattenspieler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider ist der Plattenspieler denkbar schlecht gewählt. Die auflagekraft lässt sich nicht ändern und das antiskating ebenso wenig. Einfach ein 10 Cent stück auf den Tonabnehmer zu kleben sorgt nur für hohen platten und nadel Verschleiß..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chanfan
18.01.2016, 17:23

Ein 10 Cent Stück halte ich schon für zu schwer. Er sollte lieber mit der kleinsten Münze anfangen. :)

0
Kommentar von Rockabilly82
18.01.2016, 17:52

das wollte ich damit auch sicher nicht sagen. Man sollte überhaupt nichts auf den Tonarm kleben. Wenn der Arm "durch rutsch" oder "springt" sollte man das Antiskating einstellen oder die Auflagekraft richtig (!) einstellen. Im schlimmsten fall muss halt eine neue nadel her. Meine Nadel liegt zb. mit 1.8 - 2.0 Gramm auf dem Vinyl...

1

Was möchtest Du wissen?