Qualität Fernsehen - LNB oder Sat-Schüssel?

5 Antworten

bei billigen aus dem Baumarkt kann es sein dass die nicht optimal geformt sind und weniger gutes Signal liefert als eine gleich große Markenschüssel. Habe am Land selbst so eine "Bratpfanne" mit ca. 90cm, und immer wieder Ausfälle bei Regen. Die aktuellen LNBs sind alle digitaltauglich (richtig: Univeral-LNBs), und spezielle für HD gibts nicht. Aber Qualitätsunterschiede gibts auch da

Begriffe wie Schlechtwetterreserve sind aus den späten 1980er Jahren, als Baumarktverkäufern unbedarften Plattenbaubewohnern im Osten noch 80cm Schüsseln angedreht haben.

Der Typ mit seiner 100cm Bausünde nebenan guckt beim ranziehenden Unwetter genau 35 Sekunden länger Fernsehen als ich mit meiner hochwertigen 45er Markenschüssel.

Markenware zu kaufen lohnt sich in jedem Fall. Z.B. Technisat. Made in Germany, deutsche Qualitätsarbeit. Da bringen schon 45er Schüsseln teils mehr Pegel und Qualität als manche 90cm NoName-Schüssel von irgendwoher.

Ergo: Ruhig ein paar € mehr investieren. Einmal ausgerichtet hält sowas locker 15-20 Jahre bei gleichbleibender Empfangs-Qualität.

Woher ich das weiß:Beruf – Radio und Fernsehtechniker

Schlechtwetterreseve hängt von der Größe des Durchmessers des Spiegels (und mit einem Meßgerät eingerichtet!) ab. Schüsseln aus dsem Baumarkt lehne ich ab, es müssen nicht die superteuren sein, eher mittelpreisig. Die LNB´s (digital) sind eh alle HD-tauglich! Wichtig auch ein mehrfach abgeschirmtes/dämpfungarmes neues Koaxkabel! Ja, eine Kathreinantenne hast du dein "lebenlang" - bis vielleicht aufs LNB... Für große Wohneinheiten werden nur solche Guten Schüsseln verbaut, da durch den Hersteller exakte Angabe eine Pegelberechnung möglich ist. mfg

Je grösser die Schüssel und je besser das LNB desto besser die Reserve bei schlechtem Wetter und desto besser der Empfang bei mehreren LNBS (Multifeed) und desto weniger Störungen durch Nachbarsatelliten. Bei Astra alleine reichen 60 cm für bis zu 4 Teilnehmer. Bei mehr Teilnehmern würde ich 80 cm nehmen, ebenso bei Multifeed.

Bei guten Schüsseln gibt es keine Schlechtwetterreserve.

  1. Bei schlechtem Wetter kann man mit einer guten Schüssel problemlos Fernsehen.

  2. Bei Unwetter und Schneesturm ist es egal ob du 45 oder 120 cm hast

Egal wie viele Teilnehmer - die Schüsselgröße hat hier keine Auswirkung,da das Signal nicht zwischen den Teilnehmern aufgeteilt wird. Sowas sollte aber eigentlich klar sein....

0
@Colopia

Unsinn! Bei einer 60er Schüssel kann bei mittlerem Schneefall im Winter, vor allem wenn die Schüssel zuschneit schon lange Schluss sein, während man mit einer 90cm Schüssel noch einwandfrei sehen kann. Mit unverständlich wo ihr immer Eure Weisheiten her habt, aber ich beziehe mich auf die Empfehlung der Hersteller und so wie ich es in etwa 20 Lehrgängen über Satellitentechnik gelernt habe. Ab 5 Teilnehmer und mehr soll man keine 60cm Schüssel mehr verwenden da das Signal dann wesentlich unstabiler ist als bei einer grösseren Schüssel. Du kannst nicht 20 Teilnehmer in einer grossen Anlage an eine 60er Schüssel anschliessen. Das geht einfach nicht! Gerade Leute wie Du sind dann für Anlagen verantwortlich die nicht richtig funktionieren und wenn die Benutzer dann meckern, dass sie schon bei leichtem Regen Aussetzer auf HD haben. Also noch mal: Ich habe mein Wissen von den Herstellern der Satantennen und Du?

0
@chris0301

Ich habe mein Wissen nicht aus 80er Jahren Verkaufsprospekten der Hersteller die Ihren Kram verkaufen wollen sondern bin ein Mann der Praxis. Dass man bei Mehrteilnehmeranlagen größere Schüsseln benötigt ist schlicht volliger Stuss. Wie bitte soll da ein Signal unstabil werden?

Schüssel zuschneien? Denk mal darüber nach: Nicht überall in Deutschland sammelt die Schüssel Schnee. In NRW z.B. ist das NICHT möglich Schnee zu sammeln, da hier alle Schüsseln nahezu senkrecht stehen. Bis auf die wenigen Male Starkschnee, die JEDER Schüssel zusetzen kenne ich keine Beeinträchtigungen durch schlechtes Wetter.

Du solltest dir DRINGEND mal aktuelles Equippement wie moderne Satreceiver, Schüsseln (Auch LNB´s!) ansehen. Dann wirst du sehen, dass dein Wissen völlig antiquiert ist.

0

je größer die schüssel. das kann man pauschal so garnicht sagen. je größer der spiegel ist, desto weiter muss das LNB nach außen. die schüssel hat dann zwar bei optimaler ausrichtung einen wesentlich besseren empfang, aber ist weitaus empfindlicher gegenüber Positionsabweichungen. das ganze kann man sich wie das fotografieren mit tele vorstellen. bei tele hat man schneller verwackelt als mit weitwinkel... für den empfang von Astra sind 60 bis 80 cm ideal, wenn die schüssel schielen soll (z.b. Astra und Hotbird, 80 bis 100 cm.

was das lnb betrifft, werben viele mit "HD TV" und einem Rauschmaß von 0,2 dB... hier gilt: wer misst misst Mist! das ist genau wie die 1000 Watt Anlage im Golf von GTI Jochen. da wurde beim Testen so lange gemessen und optimiert bis die Werte verkaufstauglich waren. und was HD angeht, jedes digitalte LNB, Jeder diseqswitch und jeder digitale Multischalter sind Full HD tauglich. denn beim Empfang von Full HD passiert nichts anderes, als beim SD epfang... wer intensiv mit HD wirbt bei so was, dem würde ich nicht trauen. hat keine besseren argumente! du kaufst ja auch keine Reifen, auf denen dickfett "autobahntauglich" steht ich persönlich kann spiegel und LNBs der folgenden Hersteller empfehlen

  • technisat
  • Kathrain
  • Grundig (GSS)
  • Gilbertini (beim Spiegel)

ganz ultra wichtig ist die qualuität des kabels. lass dich hier nicht von solchen nebensächlichkeiten wie "4fach geschirmt" blenden. hier gilt,. wer 4 mal schirmen muss, hats beim 2. oder 3. mal nicht richtig gemacht... mittlerweile gibt es sogar wieder 2fach geschirmtes kabel am markt, was man lange vermisst hat. das ist aber meistens besser als das 4fach geschirmte mistzeug... der grund ist ganz einfach. je weiter der abstand von der Seele (innenleiter) zum Schirm, desto besser die dämpfungswerte. da aber der duchmesser des kabels begrenzt ist, frisst jede unnötige schirmschicht reserven auf... es gibt zwar kabel das dicker ist als 7 mm, aber dafür brauchts dann wieder spezielle stecker, kompressionsstecker gibts dafür nicht. und auch das einführen in satelitendosen erweist sich als nicht wirklich praxistauglich... lange rede kurzer sinn. spar nicht beim Kabel! allses was dich im Einkauf als Endkunde weniger als 1 € pro meter kostet taugt tendenziell nichts...

lg, Anna

0

Hab eine billige gekauft und die tut's schon seit Jahren. Hab nur mal das LNB gegen ein digital-taugliches getauscht.

Was möchtest Du wissen?