Qualifyingduell: Subaru BRZ vs. Mazda RX-8?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo

- der Fahrer mit der besseren Streckenkenntniss
- das Auto mit den besseren Reifen
- das Auto mit dem besser abgestimmten Fahrwerk
- das Auto mit der steiferen Karosse
- das Auto mit dem besseren Leistungsgewicht

ist "vorner"

Wetter und Traffic spielen auch noch eine Rolle

Beide Autos haben fast das selbe Leistungewicht der BRZ ist insgesamt fast 200kg leichter aber der Motor ist "spitzer" so dass man öfters schalten muss. Der RX8 wird an den Bergaufpassagen sein Wankel Drehzahlband und denn Turbovorteil in weniger Schaltunterbrechungen unter Volllast umsetzen können.

Bei Nordschleifenzeiten muss man immer aufpassen welche Strecke gefahren wurde. Bei Industriefahrten und Rennen ist es meist die volle Grand Prix Strecke etwa 25,95 kM. Bei Touristenfahrten wird meist BTG (Bridge to Gantry) gemessen. Der Sportauto Supertest ist etwa 21,6 kM Strecke. Die Nordschleife ohne GP Kurs hat in Rennkonfiguration um 20.85 kM

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel zu allgemein die Frage. Den RX8 gibt es mit verschiedenen Motoren. Welcher Kurs? Wie lang sind die geraden Streckenteile? Wie viele Kurven? Welche Kurvenwinkel stehen an? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fr4g3nst3ll3r43
31.10.2016, 17:39

Nürburgring. Den RX-8 mit 231 PS.

0

Was möchtest Du wissen?