Qualifikationen zum Studium der Forensischen Psychologie.

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du müßtest auf jeden Fall Psychologie studieren, dazu benötigst du die Hochschulreife; Fachabi reicht nicht. Nach dem Studium kannst du dich auf entsprechende Stellen in den Justizvollzugsanstalten bewerben - am besten, wenn du schon mit der Weiterbildung zum Psychotherapeuten begonnen hast. Eine spezielle Ausbildung zum Forensiker gibt es nicht. Ob es in Deutschland Stellen bei der Kripo gibt, wage ich zu bezweifeln. Wenn doch, dann sind sie rar. Vielleicht wäre dann eine Kripo-Beamten-Laufbahn nach dem Studium nicht schlecht. Aber dazu kann ich dir leider nichts genaueres sagen.

Hallo,

also dein Abi kannst du sowohl an einem Fachgymnasium als auch an einem "normalen" Gymnasium machen (so ist es jedenfalls in Sachsen-Anhalt). Und dann muss du dein Abitur sehr gut abschließen, denn der NC für Psychologie ist sehr niedrig.

Viel Glück!

Die Zulassungsbedingungen erfährst Du bei den Kultusministerien oder bei den Hochschulen. Ob die jemanden mit Fachabi (Sozialwesen?) nehmen? Bei dem numerus clausus eher unwahrscheinlich - aber fragen kostet nichts.

Forensische Psychologie ist ein Spezialgebiet der Psychologie. Wenn Du Dich darin spezialisieren willst, solltest Du eine Hochschule wählen, wo es einen Schwerpunkt dafür gibt, d.h. Vorlesungen / Seminare zu dem Thema abgehalten werden. Zuvor brauchst Du psychologisches Basiswissen (Proseminare) - Forensik ist was für Fortgeschrittene, wird nur als Oberseminar angeboten. Wenn Du in dem Beruf arbeiten willst, solltest Du für Deine Diplomarbeit ein Thema aus der Forensik wählen.

Was möchtest Du wissen?