Quadratische Gleichung Anwendungsaufgabe

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei der zweiten Aufgabe kannst du es einfach mit dem Pytagoras machen, denn der gilt ja nur für rechtwinklige Dreiecke. Also die Längen in Abhängigkeit von a einfach in c² = a² + b² einsetzen, auflösen und ausrechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eigentlcih erledige ich keine Hausaufgaben von anderen... Aber ich mache mal eine Ausnahme:

Hypotenuse: c anderen beiden Seiten: a und b 1.

U = 30cm
a+b+c = 30cm
a+b = 30cm-c
a = (30 cm - c) / 2
b = (30cm  - c) / 2
a=8,5 cm
b=8,5 cm

A = 0,5 * 13 * 8,5
A = 55,25 cm²

Das war der erste Teil. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 11tobi96
19.03.2012, 16:43

danke, und es ist keine hausaufgabe sondern selstständige schulaufgabenvorbereitung..;)

0
Kommentar von 11tobi96
19.03.2012, 16:51

lösung is ned richtig... kannst durch phythagoras kontollieren... 8,5²*8,5²= 13² stimmt ned

0
Kommentar von yellowLolli
19.03.2012, 16:59

man kann ja nicht einfach davon ausgehen, dass a und b gleich lang sind...

0

wobei brauchst du da hilfe?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 11tobi96
19.03.2012, 16:37

ich hab keine ahnung wie ich da druaf kommen soll....

0

Was möchtest Du wissen?