Quadratische Gleichung anhand der LÖsung bestimmen?

4 Antworten

Du musst noch mindestens einen weiteren Punkt gegeben haben (bzw. eine Lösungsmenge), sonst kann man keine konkrete Gleichung aufstellen.

Stell dir einmal EINEN Punkt im Koordinatensystem vot und überlege mal, wieviel mögliche Funktionsgraphen da durchgehen können - unendlich viele.

Oder sollt ihr nur eine mögliche quadratische Gleichung aufstellen mit dieser Lösungsmenge?

Dann könnte jeder ein anderes Ergebnis haben und alle wären richtig ...

wir sollen nur eine mögliche gleichung aufstellen....

0
@Olli170998

Na super - dann schreib das doch gleich in die Frage, dann wissen alle, die helfen wollen, woran sie sind und müssen sich nicht erst um Problemlösung kümmern ...

x=3, y=5 ---> 5 = a * 3² -----> a = 5/ 3² = 5/9

Also : y = 5/9 * x²

Oder y= x² -b ----> 5 = 3² - 4 --->

Also : y= x² -4

1

Kannst du eine Summe aufstellen, deren Ergebnis 17 ist?

wieso?? ich blick da nicht durch...

1
@Olli170998

Das sollte heißen: Wenn du nur eine Lösung hast, gibt es jede Menge von Gleichungen, die du damit aufstellen kannst. Sollte das die Aufgabe sein?

Die Lösung hast du unten bei EstherNele.

0

Zu deiner Antwort an Nadelwald75:

Ja, Nadelwald75 hat definitiv recht.

Okay - noch mal für dich ... ich machss mal einfacher. Denk dir den Punkt P = [0;0]

Durch diesen Punkt gehen folgende (lineare) Gleichungen:

y = x; y= 2x; y= 3x; y=4x; y=0,5x; y= -x; y= -3x usw.

Kannst du folgen ? Du brauchst für eine konkrete Gleichung immer 2 Punkte (Lösungsmengen) zur Bestimmung ...

Ja aber im Buch steht "Gib eine quadr. Gleichung mit folgender Lösungsmenge an."

a) {3/5}
b){8/-3}
c) {-4}

0
@Olli170998

Mein Lösungsvorschlag steht unten mit beim Kommentar - hoffe, die anderen Beispiele bekommst du selbst hin

0

Was möchtest Du wissen?