Quadratische Funktion, Funktionswert usw?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was verstehst du da nicht? Ist doch alles angegeben, was du machen musst. Setz einmal x = 4 in deine Funktion ein und einmal f(x) = 4.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jakobo1998
08.12.2015, 16:16

a =6 hab ich, also die 4 oben eingesetzt. Wie sieht die Rechnung bei b) aus, sorry ich check das nicht so ganz :I ?

0
Kommentar von jakobo1998
08.12.2015, 16:25

Danke, jetzt versteh ichs so halbwegs :P

0

Bei Aufgabenteil a) sollst du den y Wert an der Stelle x = 4 berechnen, d.h. Du musst für alle x eine 4 einsetzten.

Bei Teil b) musst du y gleich 2 setzten und nach x auflösen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

a) 4^2 - 3 *4 + 2 = ?

b) 2= x^2-3x+2 → nach x auflösen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jakobo1998
08.12.2015, 16:07

"nach x auflösen" Kann ich für x jetzt einen belibigen x Wert aus meiner Wertetabelle einsetzen?

0
Kommentar von jakobo1998
08.12.2015, 16:18

Kannst du mir die Gleichung bitte direkt lösen, damit ich ein Beispiel hab (Bin Matheneandertaler :/) ?

0
Kommentar von jakobo1998
08.12.2015, 16:25

Danke :)

0

Bei a) sollst du in die Funktionsgleichung für x 4 einsetzten: 4^2 - 3*4 + 2 und ausrechnen.

Bei b) sollst du die Funktionsgleichung mit 2 gleichsetzen und nach x umstellen: x^2 - 3x + 2 = 2

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jakobo1998
08.12.2015, 15:59

Das Ergebnis bei a ist dann 6? Was ist dann diese Zahl 6 in der gesamten "Rechnung" ? Und unten setzte ich statt y einfach einen 2er vorne hin richtig? Welche Werte muss ich dann einsetzen um das auszurechnen, einfach ein belibiges x?

0
Kommentar von jakobo1998
08.12.2015, 16:10

Also ist b) so fertig wie du es hier geschrieben hast oder muss ich da noch irgendwelche Werte einsetzen o. ä. wenn ja, welche? (sorry ich bin schwer von Begriff:)

0

Was möchtest Du wissen?