QM - "beherrschte Bedingungen"

5 Antworten

Den Antworten von "VanNelle" und "placor07" stimme ich voll zu, füge der jedoch noch etwas hinzu. Der Prozess ist dann vollständig beschrieben, wenn neben den Risiken auch die Chancen identifiziert sind. Also, was kann ich mit/in dem Prozess erreichen/verbessern.

Die Frage ist wirklich sehr "allgemein" gestellt und man müsste erst einmal fragen: Maßnahme zu welchem Prozeß denn? Wenn mich jemand fragt, was QM denn eigentlich sei, dann antworte ich zunächst mit einem Spruch, den angeblich der ehemalige Stuttgarter OB Rommel gesagt haben soll: "Gegner der Planung, sind Freunde des Zufalls" Genau darum geht es bei den kontrollierten, bzw. beherrschbaren Bedingungen. "VanNelle" hat die wichtigsten Punkte schon gesagt und ich würde noch dazufügen, dass man/frau immer nach den Risiken suchen muss, die einen Prozeß stören könnten. Wenn diese dann dauerhaft und sicher beseitigt werden, hat man/frau den Prozeß "im Griff".

Hallo liebe Leute, ich mache gerade meine Weiterbildung als Qualitätsmanagementbeauftrage. Nun bin ich bei meinen Vorbereitungen für die Prüfung über eine Frage gestolpert, die mich seit Tagen beschäftigt. Könnte mir jemand weiterhelfen? Die Frage lautet: In der DIN EN ISO 9001 wird von Prozessorientierung und beherrschten Prozessen gesprochen. Beschreiben Sie, was unter "Beherrschte Bedingungen" verstanden wird und geben Sie konkrete Beispiele zur Umsezzung??

Danke im Voraus.

0

Dies ist keine gutefrage, denn ich weiß gar nicht auf was Du hinauswillst. Ein Massnahmenplan hat erst mal nichts direkt mit beherrschten Bedingungen zu tun. Bitte genauer fragen!!!

Was möchtest Du wissen?