Q10 Creme bzw. Creme für reife/sehr reife Haut?

2 Antworten

Du kannst alle "Altersangaben" bei Kosmetik getrost ignorieren.

Es kommt nicht auf das Alter an, sondern auf den Hautzustand und darauf, ob die Produkte mild und reizarm sind oder hautreizende Stoffe enthalten. (Genau deswegen rate ich übrigens von Naturkosmetik dringend ab: Sie enthält zuviele hautreizende Inhaltsstoffe).

Da das kalendarische Alter kein Hauttyp ist, kann eine 20-jährige mit trockener Haut ruhig eine Pflegecreme für "sehr reife Haut" nehmen, und eine 55-jährige mit fettiger Haut ein Produkt für Teenager.

Gute Cremes sind alkoholfrei und unparfümiert und reizen die Haut nicht. Wenn eine Creme dir an der Augenpartie brennt, ist sie auch für den Rest des Gesichts zu scharf, dann brauchst du sie für den Körper auf und suchst dir fürs Gesicht etwas Besseres.

Übrigens wirken praktisch alle Kosmetikprodukte (mit einer wichtigen Ausnahme) immer nur bis zum nächsten Waschen. Lass dir also von niemandem erzählen, wenn man "zu früh" bestimmte Produkte nähme, würde man die Haut überfüttern und die Produkte könnten später nicht mehr wirken. Das ist Blödsinn. Die Haut erneuert sich ständig, die Zellen auf der Hautoberfläche sind nächste Woche schon nicht mehr dieselben wie diese Woche. Eine "Gewöhnung" an Cremes gibt es nicht.

Die einzigen Kosmetikprodukte, die eine Langzeitwirkung haben, sind die Lichtschutzpräparate. Licht ist die Hauptursache von Hautalterung. Wenn du heute deine Haut vor Licht schützt (mit mindestens LSF 20, besser 30), dann hast du heute keine alterungsfördernde Strahlung abgekriegt. Machst du das morgen wieder, und am nächsten Tag wieder, dann hast du schon drei Tage lang weniger Strahlung abgekriegt. Und nach 20 Jahren siehst du mehrere Jahre jünger aus, als wenn du keinen LSF verwendet hättest.

Ach übrigens: Ich bin 58 und nehme ein Waschgel für Babys. Nur nochmal zur Betonung, dass Altersangaben egal sind.

Danke, aber was genau ist denn jetzt an Naturkosmetik nicht zu empfehlen?
Und wegen dem Lichtschutzfaktor, ich benutze im Sommer eine hohe und wollte fragen, ob ein LSF von 20 im Herbst/Winter ausreicht?

0
@Ano30

LSF 20 reicht im Herbst und Winter aus. Der Unterschied ist nicht so groß wie man denkt - LSF 20 schützt vor 95% der Strahlung, LSF 30 schützt vor 97% und LSF 50 vor 98%.

Das Problem mit Naturkosmetik ist, dass hier die Ideologie vor die Wissenschaft gestellt wird. Gute, milde Inhaltsstoffe werden gemieden, weil sie nicht "natürlich" sind, und dann werden sie durch andere ersetzt, die zwar natürlich sind, aber die Haut reizen. Ein sehr gutes Beispiel ist die Konservierung: Naturkosmetik verwendet keine Parabene (die in den eingesetzten Mengen völlig unschädlich sind), dafür aber große Mengen Alkohol. Der ist hautreizend und alterungsfördernd und zerstört die Hautbarriere. Er tötet zwar Bakterien, schädigt aber gleichzeitig auch die Hautzellen.

Außerdem ist Naturkosmetik oft stark parfümiert - offensichtlich denkt man, die Kundinnen erwarten das. Leider ist es der Haut komplett egal, ob ein hautreizender Duftstoff aus einer Pflanze oder einer Retorte kommt. Sie merkt nur die Irritation.

Hier ist ein ausführlicher Artikel zum Thema Naturkosmetik - nicht zufällig heißt er "Wie reizend" ...

https://super-twins.de/2015/03/22/wie-reizend-die-nackte-wahrheit-ueber-naturkosmetik/

0

Q10 ist ein Körpereigener Stoff und daher sicherlich nicht gefährlich, was passieren könnte ist lediglich eine Überfettung der Haut aufgrund anderer Inhaltsstoffe, aber dass würdest du sofort spüren und schädlich wären auch die nicht!

Was möchtest Du wissen?