Pythagoras Referat

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das Leben würde ich ziemlich kurz halten, weil es eh wenig interessiert und keiner behalten kann.

Interessanter sind seine Philosophien und mathematischen Berechnungen. Kann man ja noch ein Punkt einbringen, in wiefern seine damaligen Gedanken heute noch relevant sind.

Richtige Enthaltsamkeit bedeutet nicht nur das bewusste Essen und der Verzicht auf Fleisch, sondern auch Keuschheit und gewöhnlich auch das man auf materille Güter mit hohem Wert verzichtet. Ein bisschen wie im Kloster. ;-)

Finde ich generell gut. Ich würde allerdings ein Gliederung in Leben/Lebensstil und in Wissenschaft (z.B. was hat Pythagoras "erfunden", was nutzen wir dank ihm heute noch, wen hat er beeinflusst, was wurde durch ihn ent-/weiterentwickelt) glidern. - Damit, denke ich, würdest Du den zweiten Teil etwas praktischer und interessanter gestallten.

Wer war Pythagoras? Was hat Pythagoras bewirkt?

Hey Misteldreig,

um Dir die Frage richtig beantworten zu können brauche ich noch ein paar Infos.

  • In welchem Fach darfst Du das Referat vortragen?
  • Welchen Umfang soll es haben? (Seitenanzahl)
  • Wie lange hast Du Zeit für den Vortrag vor der Klasse?
  • In welcher Klasse und Schulart?
  • Welche Gewichtung hat das Referat auf Deine Note?
  • Hat Dein Lehrer Dir wichtige Schwerpunkte genannt, oder hat er einfach P gesagt?

Lieben Gruß,

Thorian

Hab auch vor 1monat eine presentation darüber gehalten eine gfs auf jeden fall noch was über den orden und zu der persom dem anwendungs berich also wo wird die formel angewändet und so. viel glück auf jeden die 2 is locker drin

Was möchtest Du wissen?