PVC Boden beim Auszug beschädigt, zahlt die Haftpflicht?

2 Antworten

Ich bin der Meinung, der Fußboden ist Eigentum Deines Vermieters, also hast Du ein Eigentum eines Fremden beschädigt und kannst Ansprüche aus der Haftpflicht geltend machen. Dies ist also dann kein gemietetes Objekt in meinen Augen. Stell einfach den Antrag bei der Versicherung - sie sollen Dir das Gegenteil dann erklären, wenn der Fall!!

Hallo Fenchurch, da gibt es wieder Ösen und Haken.Es kommt drauf an, wie es auf dem Papier kommt. Dein Versicherungsvertreter kann dir da mehr drüber erzählen. Ob der Fußbodenbelag lose oder Fest liegt, gibt es bestimmt unterschiede. Es kommt auf dem Vertreter an, wir der es auf dem Papier setzt. Er kann dir damit helfen, aber es macht viel aus, daß man den Vertreter Persönlich kennt und wie oft ihr eure Versicherung in Anspruch genommen habt."

Leider gibt es keinen Versicherungsvertreter. Ich habe online bei der HUK 24 abgeschlossen. Und als ich angerufen habe, um mich wegen dieser Geschichte zu erkundigen, haben sie mich nach der Adresse des Vermieters gefragt und ihn aufgefordert, die Schäden an seinem PKW zu fotografieren !?!. Die sind nicht ganz dicht, glaube ich.

0

Spedition des Mieters verursacht Schaden an Mietwohnung

Die Spedition unseres Mieters hat beim Auszug den Laminatboden unserer Mietwohnung beschädigt. Wer haftet? Die Spedition will nur den Zeitwert ersetzten ( der Boden ist aber erst 1 Jahr alt). Muss unser Mieter den Restbetrag erstatten oder bleiben wir auf den Kosten sitzen?

...zur Frage

Private Haftpflicht Versicherung zahlt auch PVC Boden im bad , dass verschimmelt ist?

Ich habe bei meiner Freundin ihr PVC ruiniert, habe den Boden nicht gewischt und jetzt bildet sich Schimmel , habe mit allem versucht sogar chlor nix hilft.

Ich muss das ihr wohl ersetzten, bin privat Haftpflicht versichert, würde das meine Versicherung Zahlen in dem fall ??

...zur Frage

Erneuerung von 10 Jahre altem PVC bei Auszug?

Wir ziehen auf Ende Julinach 3 Jahren aus unserer Mietwohnung. Inzwischen sind die PVC Böden allesamt über 10 Jahre alt, und waren schon beim Einzug kräftig zerschlissen und teilweise mit Brandlöcher versehen. Vor kurzem nun habe ich beim Verschieben des Sofas einen Riss in den PVC gemacht. Wir haben nun einen neuen PVC mit ungefähr gleichem Muster gekauft um diesen zu verlegen. Die Vermieterin jedoch, ist damit nicht einverstanden, da sie lieber einen Laminatboden rein machen wollte, allerdings auf unsere Kosten. Ich sagte, dass wir den Boden schon haben und diesen auch verlegen werden. Am PVCim Schlafzimmer ist durch den Bettstollen ein Abdruck zu sehen, auch das hat die Vermieterin kritisiert. Sie meinte auch, dass sie eventuell neue Tapeten in die Wohnung machen müsse, da man die Struktur der Rauhfaser nicht mehr so genau sehen würde. Wir renovierten beim Éinzug. Unsere Frage nun, kann und/oder darf die Vermieterin einfach bestimmen, was für einen Boden wir legen sollen/dürfen? Und darf sie auf unsere Kosten die Wohnung neu tapezieren auf unsere Kosten?Ohne dass wir etwas kaputt bzw. beschädigt haben? Es wird darauf hinaus laufen, dass sie die Kaution nicht ausbezahlen möchte. Wie wir nun gehört haben, hat sie bis jetzt noch keinem Mieter die Kaution zurück gegeben, und es hat sich auch nie jemand dagegen gewehrt.

...zur Frage

WC-Becken in der Mietwohnung kaputt. Wer zahlt?

In meinem gemieteten Bad hat die WC-Schüssel einen Riss im Porzellan. Bevor ein "Unglück" passiert, sollte das Teil ausgetauscht werden. Der Grund für den Schaden ist unklar. Vielleicht einfach auch nur Materialermüdung. Kann ich (Vermieter) den Schaden über die Hausratversicherung oder über die Haftpflichtversicherung abrechnen??

...zur Frage

PVC Boden ist kaputt, wer muss zahlen. Wie hoch ist der Zeitwert eines PVC? Kautionseinbehalt?

Hallo,

hätte eine Frage und zwar, wie lange der Zeitwert für einen PVC-Boden ist. Im Internet steht, der Zeitwert sei 10 Jahre, unsere Hausverwaltung sagt aber, ein PVC-Boden hätte die Lebensdauer von 20 - 25 Jahre und wir müssten ihn nach unserem Auszug bezahlen/ersetzen (da er beschädigt ist). Stimmt das oder übernimmt das nach so einer langen Zeit (PVC ist min. 11 Jahre alt, wenn nicht älter!) der Vermieter/Hausverwaltung bzw. deren Gebäudeversicherung? Meine Haftpflicht hat eine Haftung zumindest abgelehnt. Was tun wir, wenn die das von der Kaution abziehen? Ich will nicht wegen sowas vor Gericht ziehen müssen, einen Anwalt oder den Mieterschutzbund bezahlen. Das kostet ja auch gleich wieder ab 50 € aufwärts....

Danke schonmal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?